Virtual-Reality-Brille

Oculus Rift: Erste PC-Bundles ab 1.499 Dollar bald vorbestellbar

Die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift braucht zum vernünftigen Betrieb einen leistungsstarken Rechner. Zu diesem Zweck sollen bereits ab dem 16. Februar passende System-Pakete zum Startpreis von 1.499 Dollar vorbestellbar sein.

Marcel Petritz, 10.02.2016, 14:21 Uhr
Oculus Rift VR-rille© Oculus VR

Menlo Park - Die Facebook-Tochter Oculus hat auf ihrem Blog mitgeteilt, dass zum Marktstart der VR-Brille passende PC-Bundles von verschiedenen Herstellern angeboten werden. Dazu zählen Asus, Alienware und Dell. Der Preis für das günstigste Paket beginnt bei 1.499 Dollar (rund 1.330 Euro).

Auslieferung im April

Neben dem Windows-Rechner und der Virtual-Reality-Brille enthält das Paket einen Xbox-One-Controller, eine Fernbedienung und die Spiele "Eve: Valkyrie Founder's Pack" sowie "Lucky's Tale". Unter dem Namen "Oculus Ready PCs" sollen die Bundles bereits ab dem 16. Februar bei Amazon, im Microsoft Store, bei Best Buy und auch bei einigen lokalen Händlern vorbestellbar sein. Ausgeliefert werden die "Oculus Ready PCs" dann im April.

Wie wir bereits berichteten, setzt Oculus einen leistungsstarken Rechner voraus. So empfiehlt der Hersteller einen Intel i5-4590-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und eine Grafikkarte vom Schlage einer Nvidia GTX 970. Zudem sind drei USB-3.0-Anschlüsse erforderlich.

Ohne Controller und PC kostet die Oculus Rift 599 Dollar, mit Zollgebühren und Versandkosten werden in Deutschland rund 740 Euro fällig. Auf der Website gibt Oculus derzeit den Lieferzeitraum "Juli" an.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang