News

o2 & simfy starten Musik-Flat für 8,99 Euro monatlich

Im Rahmen einer umfassenden Kooperation zwischen o2 und dem Musikstreaming-Dienst simfy starten beide Unternehmen ab April eine Song-Flatrate, die o2-Kunden den Premium-Zugriff auf mehr als acht Millionen Titeln bei simfy gegen eine monatliche Zahlung von 8,99 Euro ermöglicht.

19.02.2011, 16:31 Uhr
o2© Telefónica

Im Rahmen einer umfassenden Kooperation zwischen o2 und dem Musikstreaming-Dienst simfy starten beide Unternehmen eine Song-Flatrate, die o2-Kunden den Premium-Zugriff auf mehr als acht Millionen Titeln bei simfy zum Preis von 8,99 Euro monatlich ermöglicht. Der erste Monat ist zum unverbindlichen Testen generell gratis. Die neuen Partner kündigten zudem an, für das laufende Jahr weitere Angebote zu planen.

Nur simfy-Jahrespaket ist günstiger

Nach Registrierung über die o2-Website erhalten Abonnenten ab April die vollen Leistungen des simpfy-Premiumzugangs und können auf alle Dienste nach Belieben zugreifen. Jedes Lied lässt sich in eigene Playlisten sortieren und entweder über ein Desktop-Programm, im Browser oder per App auf iPhone/iPad und Android-Geräten abspielen. Da der Service komplett Cloud-basiert arbeitet, sind Musikstücke ohne Herunterladen jederzeit sofort verfügbar; alternativ ist aber ebenfalls eine mobile Nutzung ohne Internetzugriff möglich – etwa im Ausland, um hohe Roamingkosten zu vermeiden. In diesem Fall können die Wunschtitel über die simfy-Apps auch direkt auf kompatiblen Smartphones abgelegt werden.

Preislich kann das o2-Angebot dabei durchaus überzeugen. So wird das monatlich kündbare Premium-Abo einen Euro pro Monat günstiger abgegeben als bei Direktabschluss über den Musikstreaming-Service. Dort kosten 30 Tage 9,99 Euro. Einzig wer das Premium-Jahrespaket bei simfy zum Gesamtpreis von 99,99 Euro bucht, zahlt pro Monat umgerechnet knapp 66 Cent weniger, muss dann allerdings auch die komplette Summe im Voraus überweisen. Daher gilt: Wird der Dienst tatsächlich kontinuierlich genutzt, rentiert sich eher das simfy-Jahresabo. Bleiben hingegen die Lautsprecher auch nur einen einzigen Monat im Jahr stumm oder ist ein flexibles Modell gefragt, bietet o2 den günstigeren Musik-Tarif.

Mit einigen Einschränkungen ist simfy in der Basisversion jedoch auch kostenfrei nutzbar, lässt sich dann aber nur über den PC beziehungsweise Browser verwenden und wird durch Werbeeinblendungen finanziert. Darüber hinaus fehlen in der Gratisvariante hunderttausende Titel der Plattenfirma Warner Music, bei der zahlreiche bekannte Künstler wie Madonna, Peter Fox oder Jay Z unter Vertrag stehen.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang