Leihgeräte, Telefon-Support & Co.

O2 schnürt digitales Corona-Versorgungspaket für Senioren

Telefónica Deutschland will ältere Menschen in der Corona-Krise unterstützen. So werden verschiedene Maßnahmen wie Smartphones und Tablets als Leihgeräte für Seniorenheime oder eine telefonische Hotline speziell für Senioren angeboten.

Jörg Schamberg, 19.06.2020, 11:53 Uhr
Senioren© Hunor Kristo / Fotolia.com

Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland mit seiner Marke O2 (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
sowie die Stiftung Digitale Chancen haben ein digitales Versorgungspaket geschnürt, um älteren Menschen in Zeiten der räumlichen Trennung durch die weiter andauernde Corona-Krise zu helfen.

O2-Mitarbeiter beantworten Fragen telefonisch

Konkret bestehe das Paket aus fünf Komponenten. Für Fragen von Seniorinnen und Senioren würden 40 O2-Helfer telefonisch zur Verfügung stehen und sie bei allen Themen rund um Handys und Tablets beraten. Die O2-Mitarbeiter seien auch auf die Vermittlung schwieriger technischer Problemstellungen vorbereitet und didaktisch für die Betreuung älterer Menschen geschult.

Smartphones und Tablets auf Leihbasis für Seniorenheime

Für Serienheime würden zudem gemeinsam mit Emporia und Huawei Smartphones und Tablets auf Leihbasis zur Verfügung gestellt. Auf den Geräten seien hilfreiche Apps wie die Corona-Warn-App vorinstalliert. Seit dem 3. Juni biete O2 etwa das Android-Smartphone emporiaSMART.3 und das Klapphandy emporiaTOUCHsmart an. Es sei der Tarif O2 Free L Boost mit 120 GB LTE-Datenvolumen nutzbar. Mit den mobilen Geräten sollen sich Senioren informieren, Unterhaltungsangebote und Spiele nutzen und mit der Familie und Freunden kommunizieren können.

emporia Smart.3

Emporia Smart.3

  • Betriebssystem Android
  • 13 Megapixel-Kamera
  • 5,5 Zoll IPS Display
  • 16 GB Speicher
  • ab 8,13 € mit Vertrag
emporia TouchSmart

Emporia TouchSmart

  • Betriebssystem Android
  • 5 Megapixel-Kamera
  • 3,35 Zoll TFT Display
  • 4 GB Speicher
  • ab 1,00 € mit Vertrag

Erklärvideos und Podcast

Außerdem gibt es Erklärvideos, die den Gebrauch von Suchmaschinen, Handy-Betriebssystemen und Videoplattformen erläutern. Sechs Wochen lang informiere obendrein der Podcast "Digitales Mobil im Alter" mit RBB-Moderator Daniel Finger zu den wichtigsten Themen rund um die Anwendung digitaler Technologie.

Digitales Training für Senioren

Schulungen für Senioren vor Ort während der Krise soll ein Weiterbildungsangebot für Seniorentrainer ermöglichen. Der Trainer führe die Bewohner durch die Inbetriebnahme von Geräten und zeige mögliche Fehlerquellen bei der Nutzung auf. Zudem weise er auf sinnvolle Einstellungen für die Cybersicherheit und den Schutz der Privatsphäre hin.

"Digitalisierung hilft Menschen, die Corona-Krise besser zu bewältigen. Mit diesem Paket wollen wir sicherstellen, dass auch ältere Menschen mit ihren Lieben im Kontakt bleiben und wichtige Gesundheitsinformationen unmittelbar erhalten", so Claudia von Bothmer, Leiterin Corporate Responsibility bei Telefónica Deutschland.

Smartphone finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang