News

o2 Prepaid-Surfstick jetzt mit 7,2 Mbit/s

Der Mobilfunk-Provider bietet ab sofort auch für Nutzer der Prepaid-Datentarife einen HSDPA-Surfstick mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde im Download an.

10.08.2010, 14:45 Uhr
o2© Telefónica

Der Mobilfunk- und Internetanbieter o2 rüstet seine Hardware für Prepaid-Kunden der Notebook installieren und kann mit einer zusätzlichen microSD-Speicherkarte auch als Datenspeicher genutzt werden.

An Prepaid-Datentarifen bei o2 stehen unverändert eine Tages- und eine Monats-Flatrate zur Auswahl, ohne Vertragslaufzeit oder Grundgebühr. Für 3,50 Euro am Tag (0 Uhr bis 24 Uhr) kann bis zu 1 Gigabyte (GB) an Daten verbraucht werden, bis eine Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit erfolgt. Beim Internet-Pack L in der Prepaid-Variante werden 25 Euro monatlich fällig. Hier sind 5 GB UMTS-Datenvolumen inklusive. Die Taktung erfolgt jeweils in 10-Kilobyte-Schritten. Ohne Auswahl einer dieser Optionen berechnet o2 9 Cent pro Minute Surfen im mobilen Internet.

Online noch nicht verfügbar

Neues Surf-Guthaben kann der Kunde über eine o2 Prepaid Guthabenkarte sowie per Lastschrift, Überweisung oder Kreditkarte aufladen. Über die Website www.o2online.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
war der neue Prepaid-Surfstick am Dienstagmittag noch nicht verfügbar.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang