News

O2: Neue VDSL-Angebote für junge Leute, Familien und Selbständige

Telefónica Deutschland hat mit "o2 DSL Young" einen neuen VDSL-Tarif für junge Leute geschnürt, der ab dem 13. März buchbar ist. Mehr Telefonkomfort bietet die neue o2 HomeBox für Familien. Geschäftskunden steht jetzt zudem die VDSL-Option "Speed" offen.

25.02.2014, 17:36 Uhr
o2© Telefónica

Telefónica erweitert das VDSL-Angebot seiner Marke o2. Ab dem 13. März sind neue VDSL-Pakete buchbar, die sich speziell an junge Leute, Familien und Selbständige richten. Telefónica Deutschland erreicht mit VDSL nach eigenen Angaben deutschlandweit dann fast zwölf Millionen Haushalte.

"o2 DSL Young" für alle bis 25

Der neue Tarif o2 DSL Young steht ab dem 13. März allen offen, die bei Vertragsabschluss nicht älter als 25 Jahre sind. Dazu zählen zudem Schüler, Studenten und Auszubildende. Ins Internet geht es mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), der Upload erfolgt mit bis zu 10 Mbit/s. Der neue Tarif ist quasi ein abgespecktes "o2 DSL"-Paket, die in den aktuellen Komplettpaketen enthaltene Allnet-Flatrate in das deutsche Festnetz und die Mobilfunknetze entfällt.

Nach Ansicht von Telefónica telefonieren junge Leute bevorzugt über ihr Handy und würden dieses Feature daher nicht benötigen. Bei Bedarf lässt sich die Allnet-Flat für 5 Euro monatlich hinzubuchen. Standardmäßig ist ein Festnetzanschluss mit minutenbasierter Abrechnung inklusive, berechnet werden 22 Cent pro Minute. O2 DSL Young schlägt in den ersten drei Monaten mit 14,99 Euro zu Buche, ab dem vierten Monat fällt der reguläre Preis in Höhe von 24,99 Euro an. Die Einrichtungsgebühr in Höhe von 49,99 Euro entfällt derzeit. Der Vertrag kommt ohne Mindestvertragslaufzeit daher und ist somit monatlich kündbar. Wie bei den Tarifen o2 DSL All-in M und L liegt die Volumenbegrenzung bei 300 Gigabyte (GB). Eine Drosselung tritt erst in Kraft, wenn drei Monate in Folge mehr als 300 GB Datenvolumen verbraucht wurden.

Neue o2 HomeBox und VDSL-Option für Geschäftskunden

Für Familien bietet Telefónica ab Mitte März die neue o2 HomeBox für einmalig 69,99 Euro an. Die Hardware, hinter der sich die Fritz!Box 7490 von AVM verbirgt, unterstützt das Telefonieren auf zwei Leitungen. Als Tarif steht o2 DSL All-in L kombiniert mit der Option ISDN-Komfort zur Wahl. In den ersten drei Monaten berechnet der Anbieter 17,98 Euro monatlich, danach 37,98 Euro. Ganz neu ist das Angebot allerdings nicht: Bis auf die neue o2 HomeBox sind DSL-Tarif und ISDN-Option schon heute verfügbar und kosten regulär 34,99 Euro bzw. 2,99 Euro im Monat. Die ISDN-Option lässt sich ebenfalls für 2,99 Euro auch zu o2 DSL All-in S und o2 DSL All-in M hinzubuchen.

Bereits ab sofort verfügbar ist die VDSL-Option Speed für Selbständige und kleine Unternehmen. Die o2 DSL Professional Tarifen M und L, die standardmäßig bis zu 16 Mbit/s im Download bereithalten, lassen sich bei Hinzubuchung der VDSL-Option für netto 4,20 Euro im Monat auf bis zu 50 Mbit/s beschleunigen. Die neue o2 HomeBox ist in den Geschäftskunden-Tarifen bereits inklusive.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang