Netzausbau

O2-Netz: LTE jetzt für 95 Prozent der Bevölkerung

Telefónica Deutschland musste sein LTE-Netz in den vergangenen Monaten unter Hochdruck weiter ausbauen, da die Versorgungsauflagen der Bundesnetzagentur nicht erfüllt worden waren. Bis Ende 2020 gibt es noch einiges zu tun.

Jörg Schamberg, 05.10.2020, 17:00 Uhr
LTE Sendemast© o2

Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
musste in diesem Jahr beim Mobilfunkausbau nacharbeiten, um Strafzahlungen zu vermeiden. Die von der Bundesnetzagentur geforderte Netzabdeckung war zunächst nicht erreicht worden. Nun teilte das Münchener Unternehmen am Montag, kurz nach dem am Wochenende erfolgten Start des eigenen 5G-Netzes in ersten Städten, einen Zwischenstand zum LTE-Ausbau mit.

Seit Anfang 2020 5.089 neue LTE-Stationen im O2-Netz

Nach Angaben des Mobilfunknetzbetreibers sei man in den vergangenen Monaten beim LTE-Ausbau mit großen Schritten vorangekommen. Fristgerecht sei zum 30. September 2020 das zweite von der Bundesnetzagentur für das nachträgliche Erfüllen der Versorgungsauflage aus der Frequenzauktion 2015 erfüllt worden. Seit Jahresbeginn habe O2 5.089 neue 4G-Stationen erreichtet. Gefordert worden waren 4.940. Auch in immer mehr ländlichen Gebieten könnten Kunden im O2-Netz auf LTE zugreifen. Bis Ende des Jahres muss O2 insgesamt 7.600 4G-Stationen realisiert haben. Telefónica Deutschland-Chef Markus Haas zeigt sich "sehr zuversichtlich", das die Ausbauziele bis Ende 2020 erreicht werden.

O2 muss Ziel von 98 Prozent LTE-Bevölkerungsabdeckung erreichen

65 Prozent der von der Bundesnetzagentur bis zum Jahresende geforderten Stationen seien nun erreicht worden. Insgesamt komme O2 nun auf eine LTE-Versorgung von rund 95 Prozent der Bevölkerung. Gefordert sind Ende 2020 98 Prozent der Haushalte. In den vergangenen zwei Monate habe O2 die LTE-Versorgung in Deutschland um drei Prozentpunkte erhöhen können.

Allerdings gebe es teils auch zusätzliche Herausforderungen beim Erschließen möglicher Standorte - etwa entlang der Verkehrswege. Es müssten zudem Naturschutzvorgaben berücksichtigt werden und eine Koordination mit anderen Beteiligten erfolgen. Mit Beteiligten wie den Bahngesellschaften sei der Mobilfunknetzbetreiber in einem intensivem Austausch und mache Fortschritte.

Handytarife von O2 Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang