News

o2: Genion mit UMTS gestartet

Über das Genion-Handy mit bis zu sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit im Internet zu surfen, ist ab sofort möglich.

03.05.2006, 10:47 Uhr
o2© Telefónica

Wie auf der diesjährigen CeBIT angekündigt, bietet o2 seit heute einen speziellen UMTS-Tarif für die Mobilfunk/Festnetz-Kombination Genion an. Über das Angebot Genion mit UMTS kann in einem festgelegten Homezone-Bereich nicht nur günstig in das deutsche Festnetz telefoniert werden, auch ist es möglich, über das UMTS-Netz preiswert im Internet zu surfen.
Um mit bis zu sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit im Internet surfen zu können, wird das UMTS-Handy, das als Modem dient, mit einem USB-Kabel sowie PC oder Notebook verbunden. Außerdem bietet o2 eine so genante Connection Manager-Software an, die den Rechner bereit für den UMTS-Internetzugang macht. Standardmäßig kann innerhalb der Homezone für 3 Cent pro Minute im Internet gesurft werden. Außerhalb der Homezone werden 9 Cent pro Minute berechnet.
Verschiedene Surf-Pakete
Alternativ sind gegen eine zusätzliche monatliche Grundgebühr Surf-Pakete mit monatlichem Inklusivvolumen oder Inklusiv-Stunden erhältlich. Genion-Kunden können Surf-Packs mit 500, 1.000 oder 2.000 Megabyte beziehungsweise 10, 20 oder 40 Stunden zubuchen. Monatlich werden dann 9,99 Euro, 14,99 Euro oder 21,99 Euro extra fällig. Jedes über das Inklusivvolumen hinausgehende Megabyte wird mit 15 Cent, jede weitere Minute mit 3 Cent in Rechnung gestellt. Zu beachten ist: die Surf-Pakete mit 1.000 und 2.000 Megabyte werden erst ab September dieses Jahres erhältlich sein. Außerdem sind alle Surfpakete nur innerhalb der Homezone gültig.
Die Grundgebühr für den Genion-UMTS-Tarif liegt bei 9,99 Euro. Einmalig werden bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahre 24,99 Euro Einrichtungsgebühr fällig. Zum Start bietet o2 ein Promotion-Angebot. Während der ersten drei Monate sind jeweils zehn Stunden Surfen in der Homezone kostenlos. Voraussetzung zur Nutzung ist ein UMTS-Handy, eine UMTS-fähige SIM-Karte sowie UMTS-Versorgung an der Homezone-Adresse. Bestellungen sind auch über die o2-Homepage möglich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang