News

O2 erweitert Blue-Tarife: Roaming-Paket und Premium-Version

Ab dem 8. April werden die höheren Tarif-Versionen inklusive Roaming-Datenpaket angeboten. Außerdem startet dann ein noch umfangreicherer Tarif für rund 80 Euro pro Monat, der zudem eine gewisse Zahl von Anrufen und SMS im Ausland umfasst.

25.03.2014, 11:33 Uhr
o2© Telefónica

Der Mobilfunker Telefónica baut sein bestehendes "o2 Blue"-Tarifangebot aus, wie Oliver Schmitt, bei o2 für das Postpaid-Geschäft und Mobile-Tarife zuständig, am Dienstag erläuterte. Die Änderungen treten kommenden Monat in Kraft: Ab dem 8. April werden die höheren Tarif-Versionen inklusive Roaming-Datenpaket angeboten. Außerdem startet dann ein noch umfangreicherer Tarif für rund 80 Euro pro Monat, der zudem eine gewisse Anzahl von Anrufen und SMS im Ausland umfasst.

Daten-Roaming-Paket ab Tarif All-in L

Das Thema Roaming wird derzeit von verschiedenen Mobilfunk-Providern aufgegriffen, die deutlich günstigere Pakete als bislang anbieten oder ein gewisses Kontingent gleich gratis in ihr Angebot integrieren. O2 geht den Bereich dahingehend an, dass die o2 Blue-Tarife All-in L und XL künftig 300 beziehungsweise 500 Megabyte (MB) Volumen für Daten-Roaming umfassen. Dieses Volumen steht für mobiles Internet im EU-Ausland zur Verfügung. Ist es erschöpft, wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Ein Daten-Reset wird gegen eine Gebühr, deren genaue Höhe o2 noch nicht verlauten ließ, möglich sein. Für Anrufe und SMS ist jedoch kein Paket enthalten.

LTE nun auch im Tarif S - für ein Jahr

Eine weitere Neuerung, die die beiden kleineren Tarife betrifft: All-in M wird die Nutzung von LTE künftig nicht mehr als begrenzte Aktion, sondern als festen Bestandteil über die gesamte Laufzeit von zwei Jahren erlauben. Im Gegenzug wird dann für All-in S LTE ein Jahr lang zum Ausprobieren kostenlos geschaltet. Im zweiten Vertragsjahr sinkt die Geschwindigkeit für Internetverbindungen entsprechend auf das zuvor gültige Niveau von 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) herab. Alle genannten o2 Blue-Tarife umfassen zudem eine Allnet-Flat für Gespräche in alle deutschen Netze und eine SMS-Flatrate. Preise und Inlands-Datenvolumen bleiben jeweils gleich: S bietet 50 MB und kostet 19,99 Euro, M mit 500 MB steht für 29,99 Euro bereit, L mit 2 Gigabyte (GB) für 39,99 Euro und XL mit 5 GB schließlich für 49,99 Euro.

All-in Premium: 80-Euro-Tarif mit Auslands-Optionen

Wer einen noch höheren Bedarf hat, der kann ab dem 8. April zur neuen Variente o2 Blue All-in Premium greifen. Für 79,99 Euro monatlich werden im Inland 10 GB Datenvolumen im LTE-Netz mit bis zu 50 Mbit/s, eine Sprach- und SMS-Flat geboten. Darüber hinaus können 200 Minuten ins EU-Ausland telefoniert und 200 SMS versendet werden. Für Aufenthalte an Orten innerhalb der EU stehen 500 MB Datenvolumen sowie 200 Anrufe zur Verfügung. Eine bestimmte Minutengrenze gibt es dann nicht. Für den Tarif erhebt o2 eine Anschlussgebühr in Höhe von 29,99 Euro, bei einer Online-Buchung entfällt sie.

Vorteile für junge Leute und Selbständige

Einen Rabatt einstreichen können jüngere Nutzer unter 25 sowie Studenten und Auszubildende: Mit dem Junge Leute Vorteil reduzieren sich die monatlich zu zahlenden Gebühren ab Tarif M um 5 Euro. Diesen stattet der Anbieter ferner mit 500 MB zusätzlichem Volumen und All-in L mit einem Nachschlag von 1 GB aus. Änderungen ergeben sich auch für die Tarife für Selbständige. Hier steigert o2 ab dem 14. April die Datenvolumina von den zuvor erwähnten Stufen auf 75 MB im Tarif S, 750 MB im Tarif M, 3 GB im Tarif All-in L, 7,5 GB im Tarif XL und 15 GB im neuen Premium-Tarif. Davon abgesehen erhalten auch Nutzer der Tarife S und M mit 50 MB ein kleines Daten-Polster für einen Internetzugriff im Ausland. Hinzu kommen gestaffelte Minutenpakete für Gespräche in andere Länder der EU sowie neue Preise für abgehende Gespräche aus der EU. Diese kosten künftig 49 Cent pro Rufaufbau, ein Minutenpreis entfällt. Im Premium-Tarif bleibt es bei den 200 kostenfreien Anrufen.

Generell wichtig zu wissen: Für Bestandskunden von o2 Blue ändert sich nichts, sie kommen entsprechend erst nach einer Vertragsverlängerung in den Genuss der neuen Upgrades. Die neuen Tarif-Versionen bündelt o2 auch wieder mit interessanten Smartphones, wie dem Samsung Galaxy S5 und dem am Nachmittag erwarteten neuen Modell von HTC.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang