News

o2 bringt mit XDA nova größten iPhone-Rivalen

Der Mobilfunknetzbetreiber o2 hat sein neues XDA nova der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab Ende Juni wird das für private Anwender konzipierte Smartphone zu haben sein.

15.06.2007, 13:01 Uhr
o2© Telefónica

Vor ziemlich genau fünf Jahren fiel der Startschuss für das erste eigene Smartphone des Mobilfunkanbieters o2. Die Mini-Computer werden nach wie vor in Kooperation mit dem taiwanischen Hardware-Spezialisten HTC produziert. Damals nannte sich die Mischung aus Pocket PC und Mobiltelefon schlicht o2 XDA I, am gestrigen Donnerstag, 14. Juni, wurde mit dem Jubiläumsgerät XDA nova bereits XDA Nummer 13 vorgestellt. Das Modell ist speziell für private Nutzer konzipiert und umfasst sogar eine ein Gigabyte Micro SD-Speicherkarte. Diese befindet sich im Lieferumfang. Damit gibt es genug Platz für Musik, Videos und Bilder. Das XDA nova gilt als schärfster Konkurrent für das Apple iPhone, das ab 29. Juni zunächst in den USA zu haben sein wird.
Windows Mobile 6 an Bord
Wie schon beim Vorgängermodell terra und den etwas älteren XDA-Geräten orbit und trion, denen nachträglich Windows Mobile 6 spendiert wurde, basiert nova auf der jüngsten Version des für mobile Endgeräte konzipierten Betriebssystems. Das neue Smartphone besticht durch sein edles schwarzes Design und erlaubt über die TouchFLO-Oberfläche eine einfache Bedienung des Menüs per Daumen.
Die wichtigsten Funktionen können somit auch ohne Stift gesteuert werden. Zum Abspielen von Musik und Videos wurde der Windows Media Player 10 Mobile in das System integriert. Das Display stellt 65.536 Farben dar und misst 240 x 320 Pixel. Auf eine QWERTZ-Tastatur und UMTS-Unterstützung wurde jedoch verzichtet.

Dafür werden von dem schicken Smartphone WLAN, GPRS/EDGE, Bluetooth und Infarot unterstützt. Zusätzlich wurde dem Gerät eine zwei Megapixel-Kamera und ein eingebauter Vibrationsalarm spendiert. Die beleuchtete Tastatur ermöglicht auch in der Dunkelheit eine Bedienung der Grundfunktionen, die Klingeltöne können selbst programmiert werden und unterstützen die Formate MIDI, WAV, AAC, MP3 und AMR. In Verbindung mit einem o2 Genion L-Vertrag, der monatlich mit 35 Euro zu Buche schlägt, kostet das XDA nova 49,99 Euro und ist ab 25. Juni im Handel erhältlich. Ohne Vertrag soll es voraussichtlich 449 Euro kosten.

(Stefan Hagedorn)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang