Unbegrenzte Grundkommunikation

O2, Blau und Aldi Talk: Wegen Corona wird Surf-Speed angehoben

Damit Mobilfunkkunden von O2, Blau und Aldi Talk auch nach Verbrauch ihres Highspeed-Datenvolumens weiter kommunzieren und sich über die Corona-Krise informieren können, erhöht Telefónica Deutschland vorübergehend die Mindestbandbreite.

Jörg Schamberg, 17.03.2020, 15:54 Uhr
Samsung Galaxy S8 O2© Samsung Electronics / Telefónica

Die Corona-Krise betrifft Menschen weltweit, auch in Deutschland sollen die Menschen möglichst zu Hause bleiben. Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland versicherte am Dienstag, dass die Stabilität des O2-Netzes gesichert sei. Das Unternehmen wolle Kunden zudem unterstützen und vorübergehend eine unbegrenzte Grundkommunikation sicherstellen. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens werde die nutzbare Bandbreite in den kommenden Wochen weniger stark als bislang gedrosselt. Dies gelte sowohl für die Marke o2 als auch die Zweitmarke Blau. Auch Kunden von Aldi Talk sollen davon profitieren können.

Weitersurfen mit 384 Kbit/s statt 32 Kbit/s

Konkret soll nach Verbrauch des schnellen Inklusivvolumens nur noch auf 384 Kbit/s gedrosselt werden. Je nach Marke waren bislang nur noch 32 Kbit/s bis zum Ende des Abrechnungszeitraums nutzbar. Diese Aktion soll vorbehaltlich bis Ende April gelten. Prepaid- und Postpaid-Kunden von O2 und Blau soll damit ermöglicht werden die relevantesten Smartphone-Anwendungen wie WhatsApp, Videotelefonie und andere digitale Kanäle ohne Zusatzkosten unlimitiert zu nutzen. Die Anhebung der Surfgeschwindigkeit auf 384 Kbit/s erfolge automatisch. Für Postpaid-Kunden solle die technische Umsetzung in den kommenden Tage erfolgen, für O2 Prepaid-Kunden werde dies innerhalb der kommenden ein bis zwei Wochen realisiert. Auch Alti Talk Kunden sollen automatisch und kostenfrei von der höheren Surf-Geschwindigkeit profitieren können. Die Umsetzung erfolge innerhalb der kommenden ein bis zwei Wochen.

Kunden sollen weiter Kontakt mit Familie und Freunden halten können

"Gerade jetzt tragen wir als Mobilfunkanbieter eine große Verantwortung: Unsere Kunden sind mehr denn je darauf angewiesen, über unser O2 Netz alle wesentlichen Informationen rund um COVID-19 zu erhalten und trotz räumlicher Distanz mit Familie, Freunden und Geschäftspartnern engen Kontakt zu halten", so Telefónica Deutschland-Chef Markus Haas. "Angesichts der veränderten Lebenssituation unserer Kunden im Zuge der Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus in Deutschland halten wir dieses Vorgehen für sinnvoller als das zusätzliche Angebot eines begrenzten Highspeed-Datenvolumens", so Haas weiter.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup