News

Nvidias Grafikchips wieder stark gefragt

Der Gewinn von Nvidia sprang kräftig auf 107,6 Millionen Dollar von 61,7 Millionen im Vorjahresquartal. Profitiert wurde dabei auch von der starken Nachfrage an Windows 7.

06.11.2009, 14:06 Uhr (Quelle: DPA)
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Der Grafikchip-Spezialist Nvidia schreibt wieder Gewinn. Das PC-Geschäft habe sowohl mit Geschäftskunden als auch mit Konsumenten angezogen, teilte der weltweit zweitgrößte Hersteller von Grafikchips mit. "Mit einer gesunden globalen Nachfrage haben wir unsere Fortschritte weiter ausgebaut", sagte Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang.
Deutlich mehr Gewinn
Der Umsatz stieg in dem am 25. Oktober abgeschlossenen Quartal leicht auf 903,2 Millionen Dollar von 897,7 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Der Gewinn sprang kräftig auf 107,6 Millionen Dollar von 61,7 Millionen im Vorjahresquartal. Nach mehreren schwachen Quartalen in Folge habe das Unternehmen auch von einer "robusten Nachfrage" unter den Verbrauchern nach Microsofts neuem Betriebssystem Windows 7 profitiert, sagte Nvidia-Finanzchef David White der Finanznachrichtenagentur Bloomberg.
Nvidia konkurriert mit seinen Grafikchips unter anderem mit dem weltgrößten Chiphersteller Intel. Ab Ende 2010 will Intel den kleinen Rivalen mit einer neuartigen Grafikchip-Entwicklung namens "Larrabee" frontal angreifen. Hauptrivale ist aber AMD, seit der Prozessorhersteller 2006 den Grafikspezialisten ATI übernommen hat. Mit Intel streitet sich Nvidia derzeit vor Gericht um gegenseitige Lizenzabkommen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang