Windows-Update

November-Patchday: Microsoft fixt 74 Schwachstellen in Windows & Co

Microsoft hat am Dienstag am sogenannten Patchday etliche Schwachstellen in seinem Betriebssystem Windows und anderen Programmen behoben. Ein Update fixt beispielsweise eine kritische Sicherheitslücke im Browser Internet Explorer.

Windows 10© Microsoft Corporation

Microsoft hat Software-Aktualisierungen für insgesamt 74 Schwachstellen in Windows und anderen Programmen veröffentlicht, darunter 13 kritische Sicherheitslücken. Ein besonders großes Bedrohungspotenzial weist eine Schwachstelle im Internet Explorer (CVE-2019-1429) auf, die bereits ausgenutzt wird.

Sicherheitslücke greift bei Aufruf von manipulierter Webseite

Der Nutzer muss mit dem Microsoft-Browser nur eine manipulierte Webseite aufrufen, die auf dem Rechner einen Speicherfehler provoziert und so Angreifern Tür und Tor zum Einschleusen von Schadcode öffnet, beschreibt Microsoft die Sicherheitslücke.

So lässt sich prüfen, ob das Update bereits installiert ist

Auf vielen Rechnern dürfte das Update bereits automatisch installiert worden sein. Wer sichergehen möchte, öffnet über einen Klick auf die Start-Schaltfläche ganz unten links und einen Klick auf das Zahnrad-Symbol die Einstellungen.

Dort wählt man "Update und Sicherheit" sowie "Windows Update" und klickt auf "Nach Updates suchen". Sind die Aktualisierungen bereits installiert, erhält man die Rückmeldung "Sie sind auf dem neuesten Stand". Sonst bietet Windows die Installation überfälliger Updates an.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup