News

Notebooks: Asus F2 Business Line

Die ersten Notebooks aus Asus neuer F2-Serie verfügen über eine Fingerabdruck-Scanner und arbeiten mit einer Core-Duo-Prozessor.

13.08.2006, 09:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Asus hat mit dem F2F und dem F2J die ersten Notebooks seiner neuen F2 Business Line vorgestellt, mit der man eigenen Angaben nach den kostenbewussten Anwender in kleinen und mittleren Unternehmen ansprechen will. Beide Geräte verfügen zur Sicherheit über einen Fingerabdruck-Scanner und sind mit einem Core-Duo-Prozessor mit 1,66 Gigahertz ausgerüstet.
Bereit für Vista
Beide Systeme basieren auf Intels 945er-Chipsatz und sind mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet. Die DVD-Brenner arbeiten mit 8-facher Geschwindigkeit und beschreiben auch Double-Layer-Rohlinge. Neben Wireless LAN nach Standard 802.11a/b/g verfügen die Notebooks über Schnittstellen für VGA, dreimal USB, Audio out (SPIDIF), Mic In sowie TV-Out. Ein 7-in-1 Card Reader ist eingebaut, als Betriebssystem ist Windows XP Professional vorinstalliert. Zudem sind beide Systeme für Microsofts kommendes Betriebssystem Windows Vista vorbereitet.
Das F2F verfügt über einen 15-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.024 mal 768 Bildpunkten. Für Grafikleistung sorgt Intels Onboard-Chip GMA 950, der sich bis zu 128 Megabyte des Arbeitsspeichers für Grafikleistung reservieren kann. Die Festplatte ist 80 Gigabyte groß. Das Gerät misst 34,3 mal 28 mal 4 Zentimeter und wiegt inklusive 6-Zellen-Akku 2,7 Kilogramm.
Mobility Radeon X1400
Das mit mehr Power ausgerüstete F2J verfügt ebenfalls über ein 15-Zoll-Display, bietet aber mit 1.400 mal 1.050 Bildpunkten eine höhere Auflösung und verfügt über eine eingebaute 1,3-Megapixel-Kamera etwa für Videotelefonie. Zudem ist die eingebaute Grafikkarte Mobility Radeon X1400 von ATI mit 128 Megabyte eigenem Grafikspeicher leistungsfähiger als Intels Onboard-Grafikchip. Die Festplatte des F2J fasst 120 Gigabyte, weiterhin ist ein Bluetooth-Adapter an Bord. Das Notebook ist zusätzlich mit einem DVI-D-Port ausgestattet und wird mit einer USB Port-Bar Station ausgeliefert, die zusätzliche Anschlüsse für Peripherie-Geräte bietet. Zum Lieferumfang des F2J gehören eine Notebook-Tasche sowie eine optische USB-Maus. Die Abmessungen des Notebooks betragen ebenfalls 34,3 mal 28 mal 40 Zentimeter, das Gewicht beträgt 2,7 Kilogramm.
Beide Notebooks sollen ab sofort im Fachhandel verfügbar sein. Das F2F kostet in Deutschland 1.149 Euro und in Österreich 1.189 Euro. Das F2J ist in Deutschland für 1.449 Euro und in Österreich für 1.499 Euro zu haben. Die Garantie für Deutschland und Österreich beträgt bei beiden Modellen zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service und kann mit dem optionalen Asus Garantie Erweiterungspaket auf drei Jahre verlängert werden.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang