News

Norwegen: Mehr Mobiltelefone als Einwohner

Skandinavisches Land erreicht inzwischen eine Handypenetration von 102 Prozent.

09.05.2005, 13:57 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Die Welt begibt sich in die Abhängigkeit der Telekommunikation. Frei nach diesem Motto ist der neue Trend zu beurteilen, der sich in immer mehr Ländern zeigt. So gibt es nun auch in Norwegen mittlerweile mehr Mobiltelefone als Einwohner.
4,72 Millionen Handynutzer
Wie die norwegische Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (NPT) heute in Oslo mitteilte, stieg die Zahl der zahlenden Handy-Nutzer 2004 auf 4,72 Millionen. Damit gibt es in Norwegen rechnerisch einen Versorgungsgrad der Gesamtbevölkerung von 102 Prozent, Kinder eingeschlossen.
Grund dürfte sein, dass viele Norweger inzwischen schon zwei Mobiltelefone nutzen, etwa eines für private und eines für geschäftliche Zwecke. Dagegen verfügen nur noch 17 Prozent der Haushalte über einen Festnetzanschluss.
Ähnlichkeiten zu Tschechien
Ein ähnliches Kunststück konnte Anfang Januar auch schon auf dem tschechischen Markt beobachtet werden. Dort kommen auf circa 10,2 Millionen Einwohner über 10,7 Millionen Handys.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang