News

Nokia will UMTS-Handy vor Jahresmitte rausbringen

18.02.2003, 18:28 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der weltgrößte Handy-Bauer Nokia will noch vor der Jahresmitte die ersten UMTS-Telefone auf den Markt bringen. Die Auslieferung der ersten für den Endverbraucher bestimmten Geräte des Modells 6650 würde voraussichtlich noch im ersten Halbjahr beginnen, teilte Nokia mit.
Über das Telefon mit Farbbildschirm und einer eingebauten Kamera können künftig Audio- und Bild-Botschaften bis hin zu kurzen Video-Clips empfangen und versandt werden. Das Geräte funktioniert nicht nur in UMTS-Netzen, sondern ist auch in den herkömmlichen GSM-Netzen einsetzbar.
Nokia hat nach eigenen Angaben zu Testzwecken bereits 10.000 Geräte des Typs an UMTS-Anbieter wie die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile und Vodafone oder Netzhersteller wie Siemens und Ericsson ausgeliefert. Am Montag hatte der Nokia-Konkurrent Sony Ericsson angekündigt, sein erstes UMTS-Telefon Z1010 in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt zu bringen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang