Handys

Nokia verschiebt Start des Phablets Lumia 1520

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet unter Berufung auf mehrere Quellen, die mit den Plänen vertraut sein sollen, dass der Start des Phablets, das Ende September erscheinen sollte, verschoben wurde.

17.09.2013, 13:20 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Noch in diesem Monat wollte Nokia ein Phablet vorstellen – ein Gerät, das größer als ein Smartphone ist und kleiner als ein Tablet. Die Nachrichtenagentur "Reuters" berichtet nun unter Berufung auf mehrere Quellen, die mit den Plänen vertraut sein sollen, dass der Start des Phablets verschoben wurde.

Um mehrere Wochen verschoben

Eine der Quellen gibt an, dass die Veranstaltung in New York, auf der Ende September das Phablet vorgestellt werden sollte, um mehrere Wochen verschoben wurde. Der neu angesetzte Termin ist allerdings nicht bekannt.

Um ein außergewöhnlich großes Smartphone scheint es sich jedoch nicht zu handeln. Geräte mit einer Bildschirmgröße von über fünf Zoll gibt es bereits einige – allerdings mit anderen mobilen Betriebssystemen. Das Phablet sollte die Lumia-Reihe von Nokia-Smartphones mit Windows Phone 8 ergänzen.

Übernahme durch Microsoft der Grund

Grund für die Verschiebung scheint die Übernahme von Nokia durch Microsoft zu sein. Der Kauf der Smartphone-Sparte wurde vor zwei Wochen bekannt gegeben. Es müssen aber noch alle kartellrechtlichen Genehmigungen abgewartet werden. Gerüchten zufolge ist eine Einführung des Geräts, das unter dem Namen Lumia 1520 angeboten werden soll, in den Farben Gelb, Rot, Weiss und Schwarz vorgesehen. In den USA soll das Modell für 699 US-Dollar angeboten werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang