News

Nokia patentiert neues Notebook-Konzept

Nokia hat in den USA ein neuartiges Gerätekonzept patentieren lassen, das der Konzern wohl für kommende Handys und Notebooks nutzen könnte.

28.05.2007, 16:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Nokia hat ein Patent für ein neuartiges Notebook- und Handy-Konzept angemeldet. Das Gerätekonzept umfasst zwei Touchscreens sowie eine herausnehmbare Tastatur und ähnelt dem eines Ultra-Mobile-PCs (UMPC).
Display unter Tastatur
Nokia hat als Erfinderin die aus Braunschweig kommende Konstrukteurin Andrea Finke-Anlauff beim US-Patentamt angegeben. Das Gerät besteht aus zwei aufgeklappten Touch-Displays. Das untere Display kommt erst zum Vorschein, wenn der Nutzer die darauf angebrachte, herausnehmbare Tastatur verschiebt oder komplett abnimmt.
Neuartiges Notebook-Konzept?
Mechanisch soll das Gerät einfach aufgebaut sein. Die beiden Displays sowie die Tastatur etwa sollen etwa die gleiche Breite aufweisen. So wie es aussieht, plant Nokia mit dem neuen Konzept neuartige Mobiltelefone herzustellen und ein neues Notebook-Konzept zu entwickeln.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang