Handys

Nokia N90: Drehklappenhandy mit Zeiss-Optik

Neues Smartphone mit 2-Megapixel-Kamera, 20-fachem Digitalzoom und drehbarem Display.

27.04.2005, 13:32 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Marktführer Nokia geht mit einem weiteren neuen Smartphone auf Basis der Series 60-Plattform auf Kundenfang. Insbesondere das Design des neuen Multimedia-Alleskönners mit der Produktbezeichnung N90 kann überzeugen. Allerdings ist das UMTS-Handy mit 173 Gramm auch das mitunter schwerste Handy, das es am Markt geben wird.
Fast eine Profi-Kamera
Gemessen an seinen technischen Funktionen wird schnell deutlich, dass das Smartphone insbesondere für Foto- und Videoamateure ein großer Spaß werden dürfte. So wurden es mit einer Optik aus dem Hause Carl Zeiss ausgestattet und umfasst eigentlich alle Funktionen, die von einer Digitalkamera erwartet werden. Die Zwei-Megapixel-Kamera ist mit einem 20-fachem (!) Digitalzoom, Autofokus und einem integriertem Blitzlicht ausgestattet. Außerdem mit an Bord: eine Video-Funktion mit der die Aufnahmen direkt im Gerät bearbeitet werden können.
Außergewöhnlich macht das N90 auch das ausgefeilte Klappdesign. Dem Nutzer stehen zwei Displays zur Verfügung von denen das drehbare Haupt-Display mit Maßen von 352 mal 416 Pixeln mehr als überzeugen kann. Es soll 262.144 Farben darstellen können. In aufgeklapptem Modus steht auf Wunsch die Video-Funktion zur Verfügung. Klappt der Nutzer das Handy zusammen, steht trotzdem eine Fotofunktion zur Verfügung. Das 128 mal 128 Pixel große Display (65.536 Farben) dient hier als Sucher. Kamera und Displays sollen natürlich auch dazu dienen, den Gesprächspartner bei Bedarf über Videotelefonie sehen zu können.
Auf Wunsch kommt Druck
Mit der Kamera aufgenommene Fotos lassen sich über die so genannte XpressPrint-Lösung direkt über das Handy ausdrucken. Dazu wird das Handy über ein USB-Kabel mit einem Drucker verbunden, der den Pict-Bridge-Standard unterstützt. Alternativ kann mit kompatiblen Geräten auch über die Bluetooth-Schnittstelle gedruckt werden.
An internem Speicher stehen 31 Megabyte zur Verfügung. Über MMC-Speicherkarten lässt sich die Kapazität noch erweitern, eine Speicherkarte im 64 Megabyte Kapazität ist im Lieferumfang bereits enthalten.
Schon bald erhältlich
Voraussichtlich schon im zweiten Quartal dieses Jahres soll das 112 mal 51 mal 24 Millimeter große N90 in Europa auf den Markt kommen. Der Akku liefert Power für bis zu zehn Tage Bereitschaftszeit. Im Sprechbetrieb sind nach Herstellerangaben bis zu 4,5 Stunden möglich. Ist kein UMTS-Netz verfügbar, funkt das Smartphone dank Triband-Technik auch in zahlreichen GSM-Netzen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang