News

Nokia Lumia 2520 – Das erste Lumia-Tablet kommt

Das neue Lumia-Tablet ist mit einem 10,1 Zoll großen Full HD-Display ausgestattet und verfügt nicht nur über WLAN, sondern auch über eine LTE-Antenne.

22.10.2013, 10:40 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Es gab viele Gerüchte und Spekulationen rund um das erste Tablet aus dem Hause Nokia. Am Dienstag wurde es im Rahmen der Nokia World in Abu Dhabi endlich vorgestellt: das Lumia 2520. Es kommt mit einer imposanten Ausstattung und im typischen Lumia-Design in den Handel. Wahlweise kann es in weiß, schwarz, türkis oder rot bestellt werden. Etwas überraschend: eine gelbe Variante wird es nicht geben.

10,1 Zoll im 16:9-Format

Das Tablet basiert auf Windows RT 8.1 und ist mit einem 10,1 Zoll großen Display im 16:9-Format ausgestattet, das in Full HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und 218 ppi auflöst. Für den Antrieb sorgt ein Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor, dessen vier Kerne mit je 2,2 Gigahertz getaktet sind. Für eine flüssige Performance sollen darüber hinaus 2 Gigabyte Arbeitsspeicher sorgen. Der auf 32 Gigabyte beschränkte Flash-Speicher kann per MicroSD-Karte um weitere 32 Gigabyte erweitert werden.

Als kleines Highlight ist das Lumia 2520 nicht nur mit WLAN-Technologie ausgestattet, sondern es kann auch eine Micro-SIM ist das Tablet eingelegt werden. Dann unterstützt es nicht nur Datenverbindungen auf Basis von HSPA+ mit bis zu 42 Megabit pro Sekunde im Downstream, sondern auf Wunsch auch LTE mit einer maximalen Downloadrate von 150 Megabit pro Sekunde.

Der integrierte Akku hat eine Kapazität von 8.000 mAh und eine maximale Laufzeit von 25 Tagen, ist allerdings nicht ohne Weiteres austauschbar. Er wurde unter einem Unibody-Gehäuse verbaut, das an den Rändern flacher wird. Insgesamt kommt das neue Lumia 2520 auf Abmessungen von 168 x 267 x 9 Millimeter bei einem Gewicht von 615 Gramm.

Viele weitere Extras

An weiteren Extras liefert das Lumia-Tablet einen USB 3.0-Anschluss, Bluetooth 4.0 und einen NFC-Chip. Auf Wunsch lässt sich das Gerät als WLAN-Hotspot nutzen und mit bis zu acht weiteren Endgeräten verbinden. Auf der Rückseite wurde eine 6,7 Megapixel-Kamera mit vierfachem Digitalzoom und einer Linse von Carl Zeiss integriert. Im Videomodus werden werden Full HD-Aufnahmen (1.080p) unterstützt, eine Frontkamera sorgt für Video-Chats in normaler HD-Qualität (720p).

Eingeführt werden soll das neuen Tablet noch im Laufe des vierten Quartals. Los geht es in den USA, in Großbritannien und in Finnland, weitere Länder sollen bald folgen. Ob es auch in Deutschland pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommt, ist noch unklar. Der Preis wird zwischen 450 und 500 Euro liegen. Als optionales Zubehör bietet Nokia auch eine passende QWERTZ-Tastatur an. Sie kostet etwa 150 Euro extra.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang