News

Nokia Here: Geschrumpfte Updates für Offline-Maps

Die Umstellung auf inkrementelle Updates vereinfacht den Download-Prozess. Da keine Updates mehr als großes Downloadpaket in Form von kompletten Länderkarten auf das Smartphone geladen werden, reduziert sich der Datenverkehr laut Nokia um 85 bis 90 Prozent.

02.10.2013, 12:54 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Wenn das Kartenmaterial einer Navi-App auf dem Smartphone gespeichert ist, kann das Update, das heruntergeladen werden muss, durchaus größer als ein Gigabyte sein. Damit macht Nokia bei seiner Maps-Anwendung Here nun Schluss. In Zukunft werden nur noch die Änderungen heruntergeladen.

85 bis 90 Prozent weniger Daten

Die Umstellung auf inkrementelle Updates vereinfacht den Download-Prozess. Da keine Updates mehr als großes Downloadpaket in Form von kompletten Länderkarten auf das Smartphone geladen werden, reduziert sich der Datenverkehr laut Nokia um 85 bis 90 Prozent.

Das beschleunigt nicht nur den Download, sondern ermöglicht in der Not auch das Einspielen von Updates unterwegs. Bislang ließen sich die großen Datenmengen nur an einem WLAN-Zugang herunterladen, da die Größe des Updates jedes Highspeed-Datenvolumen einer Handy-Internet-Flat gesprengt hätte.

Nur für Windows Phone 8

Um die inkrementellen Updates nutzen zu können, muss aber erst einmal eine neue Version von Here auf dem Gerät installiert werden. Diese gibt es derzeit nur für alle Smartphones mit der neuesten Version von Windows Phone 8. Nokia Here gibt es auch für ältere Geräte mit Windows Phone 7.x sowie für Nokia OS und für Firefox OS.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum
  • Nein! Zuletzt kommentiert von G A S T am 03.10.2013 um 00:33 Uhr
Zum Seitenanfang