Handys

Nokia E72 - Mobiles Taschenbüro mit vielen Extras

Nokia geht mit einem neuen Eseries-Modell an den Start. Das E72 ist mit einer vollständigen QWERTZ-Tastatur ausgestattet und kommt mit vielen Extras wie A-GPS-Empfänger und WLAN-Schnittstelle daher.

15.06.2009, 09:13 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Neue Handys braucht das Land. Frei nach diesem Motto hat Weltmarktführer Nokia in Singapur gleich drei neue Modelle vorgestellt. Auf der Nokia Connection 2009 wurde unter anderem das neue E-Mail-Smartphone E72 der Weltöffentlichkeit präsentiert.
Eine E-Mail-Maschine
Es kommt auf Basis der Series 60-Plattform als kleines Taschenbüro daher und soll wie das E75 unter anderem die (leicht einzurichtende) E-Mail-Kommunikation fördern. Dazu wurde laut Nokia auch eine überarbeitete Menüführung integriert und es steht eine vollständige QWERTZ-Tastatur zur Verfügung. Durch das Menü wird über ein 2,4 Zoll großes Display navigiert, das bei einer Auflösung von 320x240 Bildpunkten bis zu 16 Millionen Farben darstellen kann. Der interne Speicher fällt mit 250 Megabyte recht üppig aus. Eine microSD-Karte mit vier Gigabyte (GB) Kapazität zur Speichererweiterung ist im Verkaufspreis inklusive, auf Wunsch ist einer Aufrüstung auf bis zu 16 GB möglich.
An Extras bietet das 128 Gramm schwere und 114x58x10 Millimeter große Telefon eine Fünf-Megapixel-Kamera sowie auf der Vorderseite eine zweite VGA-Kamera für Videotelefonate. Um Video-Calls nutzen zu können, ist Voraussetzung, dass das E72 in einem UMTS-Netz eingebucht ist. Fehlt es an einer Verfügbarkeit des Mobilfunk-Standards der dritten Generation ist das neue Eseries-Modell dank der integrierten GSM-Quadband-Antenne trotzdem fast überall auf dem Globus nutzbar.
WLAN-Schnittstelle inklusive
Schnelle Datenverbindungen sind über HSDPA mit bis zu 10,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream möglich. Uploads ermöglicht HSUPA mit bis zu zwei Mbit/s. Und sollte ein WLAN-Hotspot zur Verfügung stehen, kann auch dieser angezapft werden. Unterstützt werden die WLAN-Standards 802.11b und 802.11g. Abgerundet wird die breite Palette an Extras durch eine Stereo-Bluetooth-Schnittstelle und einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss. Wie das neue iPhone 3G S liefert auch das E72 einen A-GPS-Empfänger samt integriertem Kompass. Für musikalische Unterhaltung sorgt neben einem integrierten Radio auch ein MP3-Player. Die Bereitschaftszeit liegt nach Nokia-Angaben bei bis zu 24 Tagen, die maximale Sprechzeit bei bis zu 12 Stunden. Der Verkauf soll im dritten Quartal dieses Jahres zu einem Preis in Höhe von etwa 415 Euro beginnen. (Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang