News

Nokia-Chef spricht über Windows-Tablet

Der australischen Financial Review sagte Nokia-Chef Stephen Elop, dass noch keine Entscheidung zum Tablet gefallen sei, um dann aber offen und ausgiebig über Windows und Tablets zu reden.

05.02.2013, 17:26 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Was wird Nokia zum Mobile World Congress (MWC) vorstellen? Erwartet wird unter anderem ein Tablet mit Windows RT. Der australischen Financial Review sagte Nokia-Chef Stephen Elop nun, dass noch keine Entscheidung gefallen sei, um dann aber offen und ausgiebig über Windows und Tablets zu reden.

Gründe, die gegen Android sprechen

"Wir haben noch kein Tablet angekündigt, aber wir beobachten den Markt sehr genau, nachdem Microsoft sein Surface-Tablet vorgestellt hat. Wir versuchen, daraus unsere Schlüsse zu ziehen, wie auch wir aktiv werden können und zu welchem Zeitpunkt", so Elop. Die Entscheidung für Windows Phone als neues Betriebssystem auf den Smartphones werde auch einen Einfluss darauf haben, was auf einem Tablet von Nokia läuft. Der erste Blick sei immer zuerst auf Windows gerichtet.

Elop äußerte sich auch zu Android. Er lobte die Vorreiterrolle bei den 7-Zoll-Tablets. Es wird jedoch erwartet, dass Nokia ein größeres Tablet mit einem 10 Zoll großen Display vorstellt. Auch zu den Gerüchten, Nokia könne zu Android wechseln, sagte er, dass es keine Entscheidung gebe, um dann weiter ausführlich über Windows Phone zu sprechen.

Nokia habe sich bereits beim Wechsel von Symbian/MeeGo zu Windows Phone überlegt, zu Android zu wechseln. Der Markt sei aber unübersichtlich gewesen, zudem habe Samsung bereits eine dominierende Stellung gehabt. Im Nachhinein fühle er sich durch den Ausbau von Samsungs Stellung bestätigt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang