News

Nokia 7373: Kleiner Lifestyler

Mit einem neuen Modehandy möchte Nokia vor allem bei weiblichen Nutzern punkten. Das neue Modell wurde allerdings nur aufgewertet, neu ist es nicht wirklich.

09.09.2006, 09:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Eines der wohl modischsten Handys aus dem Hause des finnischen Herstellers Nokia bekommt ein Update. Das Nokia 7370 wird schon bald mit dem 7373 ein Schwestermodell bekommen, das gemessen an den technischen Details fast identisch ist. Beim neuen Modell gibt es allerdings eine hochwertigere Kamera.
Modisch, modisch
Dass es sich beim 7373 um ein so genanntes Fashion-Handy handelt, wird schon beim bloßen Anblick deutlich. In geschlossenem Zustand kommt nicht nur das modische Äußere deutlich zum Vorschein, auch eine Tastatur ist nicht sichtbar. Sie kann – etwa bei eingehenden Anrufen – seitlich hinter dem Display hervor geschoben werden. Ein Drehmoment zwischen Display-Oberschale und Tastatur-Unterschale macht es möglich.
Technisch gesehen hat Nokia dem eleganten Telefon eine 2-Megapixel-Kamera mit achtfachem Digitalzoom spendiert. Die Cam kann über eine separate Kamera-Taste aktiviert werden. Auch der Zoom ist über eine zusätzliche Taste einstellbar. Alle geschossenen Aufnahmen werden auf ein zwei Zoll großes QVGA-Display übertragen, das 262.144 Farben darstellen kann. Das Handy funkt dank Triband-Technik auch größtenteils auf dem nordamerikanischen Kontinent und basiert auf der Symbian Series 40-Plattform. Datenverbindungen sind über GPRS der Klasse 10 möglich.
Speicher erweiterbar
Abgerundet wird der Funktionsumfang durch einen MP3-Player, Bluetooth und Stereo-Lautsprecher. Der interne Speicher kann auf bis zu zwei Gigabyte erweitert werden, eine Speicherkarte mit einer Kapazität von 128 Megabyte ist im Lieferumfang inklusive. Ebenso liegt dem Starterpaket ein Stereo-Headset bei. Für Unterhaltung und geistige Kreativität soll ein bereits vorinstalliertes Sodoku-Spiel sorgen.
Voraussichtlich im Laufe des vierten Quartals wird das 88 mal 43 mal 23 Millimeter kleine und 104 Gramm schwere Telefon im Handel erhältlich sein. Der Akku fällt leider schwach aus. Nur acht Tage hält das 7373 durch, bis es wieder an die Steckdose angeschlossen werden muss. Wird es häufig genutzt, schreit es deutlich früher nach neuer Energie. Die Sprechzeit beträgt bis zu 2,5 Stunden. Der Preis: circa 400 Euro ohne Vertrag.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang