Handys

Nokia 6300: Kassenschlager für 2007

Das neue Handy für das mittlere Preissegment soll eines der meistverkauften Nokia-Geräte im kommenden Jahr werden. Die Funktionen klingen viel versprechend.

29.11.2006, 15:04 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Wenn Nokia auf einer Veranstaltung neue Mobiltelefone vorstellt, handelt es sich häufig bei mindestens einem Modell um ein High-End-Gerät. Anders dieses Mal auf dem Nokia Capital Markets Day in Amsterdam. Neben einem Telefon für wachsende Mobilfunkmärkte wurden drei Handys für das mittlere Preissegment der Öffentlichkeit präsentiert. Eines davon soll einer der Nokia-Kassenschlager für das kommende Jahr werden. Das Nokia 6300 soll nach Vorstellungen des finnischen Herstellers eines der meistverkauften Nokia-Handys werden.
Da steckt was hinter
Um dieses Ziel zu erreichen, wird einmal mehr auf das von Nokia bekannte Kompaktdesign gesetzt. Schlicht und kompakt wirkt es auf den ersten Blick wie ein Einsteigerhandy, hat unter der Haube aber einiges zu bieten. So steht zum Beispiel eine 2-Megapixel-Kamera mit achtfachem Digitalzoom bereit. Und auch das Display kann, ist es erst einmal eingeschaltet, mit der Darstellung von bis zu 16,7 Millionen Farben überzeugen. Es ist zwei Zoll groß und bietet eine Auflösung von 320 mal 240 Bildpunkten.
Als Herzstück kommt beim Nokia 6300 die Series 40-Plattform zum Einsatz. Nutzbar ist das Handy mit Edelstahlrahmen dank integrierter Triband-Antenne in vielen GSM-Netzen weltweit; UMTS fehlt. Datenverbindungen können aber trotzdem aufgebaut werden - über GPRS der Klasse 10. Für musikalische Unterhaltung soll neben einem MP3-Player auch ein integriertes Radio sorgen. Abgerundet wird der Funktionsumfang durch eine Freisprecheinrichtung, Bluetooth und die Walkie-Talkie-Funktion Push-to-Talk.
Für 300 Euro zu haben
Erfreulicherweise hat Nokia dem gewünschten Verkaufsschlager auch ausreichend Speicher spendiert. Das Handy selbst kann 8 Megabyte an Daten aufnehmen, zusätzlich steht ein microSD-Steckplatz bereit. Dadurch kann der Speicherplatz auf bis zu zwei Gigabyte aufgestockt werden. Im Lieferumfang enthalten ist eine Speicherkarte mit 128 Megabyte. Voraussichtlich im Laufe des ersten Quartal kommenden Jahres wird das 106 mal 44 mal 13 Millimeter kleine und 91 Gramm leichte Handy in Deutschland auf den Markt kommen und ohne Vertrag etwa 300 Euro kosten. Die Bereitschaftszeit wird laut Hersteller bis zu 14 Tage betragen, die maximale Gesprächsdauer bis zu 3,5 Stunden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang