Handys

Nokia 6120: Flaches Highspeed-Telefon

HSDPA-fähiges Symbian-Smartphone soll nicht nur durch eine große Auswahl an Extras überzeugen, sondern auch durch besonders kompakte Maße.

17.04.2007, 12:40 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Voraussichtlich ab dem zweiten Quartal wird der finnische Handyhersteller Nokia mit einem neuen Modell an den Start gehen, das ähnlich wie das Nokia 6300 mit handlichen Maßen im Kompaktformat überzeugen soll. Anders als das Schwester-Modell wird das neue Nokia 6120 allerdings mit einer UMTS-Antenne ausgerüstet sein, die auch HSDPA unterstützt.
Schnelle Datenverbindungen
Das heißt, das Telefon kann nicht nur zum Telefonieren genutzt werden, sondern auch als Modem, um zum Beispiel über ein Notebook online zu gehen. In UMTS-Netzen sind Downloads mit bis zu 384 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) möglich, in HSDPA-Netzen kann der Downstream auf bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) gesteigert werden – sofern das entsprechende Mobilfunknetz aufgerüstet wurde. Sollte kein UMTS-Netz verfügbar sein, sind GPRS- beziehungsweise EDGE-Verbindungen mit bis zu 200 kBit/s im Downstream möglich.
Telefon-Verbindungen sind dank Quadband-Technik in praktisch allen GSM-Netzen weltweit möglich. Herzstück des 89 Gramm leichten und 105 x 46 x 15 Millimeter kleinen Telefons ist das Symbian-Betriebssystem S60 in Version 3.1. An Extras steht neben einer 2-Megapixel-Kamera mit vierfachem Digitalzoom, Blitzlicht und Panorama-Modus auch eine zweite Kamera für Videotelefonate zur Verfügung. Für musikalische Unterhaltung kann neben einem MP3-Player auch das integrierte Radio sorgen.
Speicher erweiterbar
Der interne Speicher fällt mit 35 Megabyte etwas klein aus, kann aber über eine microSD-Karte auf bis zu zwei Gigabyte erweitert werden. Durch das Menü wird über ein zwei Zoll großes TFT-Display navigiert. Es kann bei einer Auflösung von 320 x 230 Pixel bis zu 16 Millionen Farben darstellen. Außerdem mit an Bord: eine Mini-USB-Schnittstelle, Bluetooth und ein Organizer.
Nach derzeitigem Stand soll das kompakte Handy für schnelle Datenverbindungen im Laufe des zweiten Quartals für rund 310 Euro ohne Vertrag erhältlich sein. Im Lieferumfang enthalten ist neben einem Stereo-Headset in ausgewählten Regionen auch eine Speicherkarte mit einer Kapazität von 256 Megabyte. Enttäuschend fällt die Akkulaufzeit aus. Sie liegt nach Herstellerangaben bei gerade einmal gut neun Tagen im Standby-Betrieb und bis zu drei Stunden bei einem Dauergespräch.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang