Handys

Nokia 5330 Mobile TV - Neues DVB-H-Handy

Im Laufe des ersten Quartals kommt ein neues Handy für den mobilen TV-Empfang auf den Markt. Für Deutschland ist das neue Modell aber nicht vorgesehen, sehr wohl aber beispielsweise für Österreich und die Schweiz.

16.11.2009, 18:31 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Neuer Versuch: Nokia mischt mit einem weiteren DVB-H-Handy den Mobilfunk-Markt auf. Neu ist hierbei allerdings nicht ganz wörtlich zu nehmen. Das bereits im März dieses Jahres vorgestellte 5330 Xpress Music wird technisch aufgerüstet und im Laufe des ersten Quartals 2010 als so genannte 5330 Mobile TV Edition in den Handel gebracht. Es reiht sich in eine stetig gewachsene Anzahl anderer DVB-H-Telefone ein, die der finnische Handyhersteller seit 2005 auf den Markt gebracht hat, wie das N77 oder das N96.
Sechs Stunden DVB-H-Nutzung
Das 5330 mit DVB-H-Modul wird mit einer UMTS-Antenne ausgestattet und zusätzlich als Quadband-Modell weltweit in GSM-Netzen nutzbar sein. Herzstück des eleganten Sliders mit ausschiebbarer Tastatur und speziellen TV-Tasten ist die Series 40-Plattform von Symbian. Der integrierte Akku soll es ermöglichen, dass bis zu sechs Stunden TV-Genuss möglich sind. Die Bereitschaftszeit liegt nach Herstellerangaben bei rund 14 Tagen, die Sprechzeit bei knapp acht Stunden. Und wer den integrierten MP3-Player nutzen möchte, soll bis zu 26 Stunden ununterbrochen Musik hören können.
An weiteren Extras stehen ein RDS-Radio, eine 3,2-Megapixel-Kamera mit vierfachem Digitalzoom und LED-Blitzlicht sowie eine Stereo-Bluetooth-Schnittstelle bereit. Außerdem ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, um hochwertige Headsets nutzen zu können und ein A-GPS-Modul. Was fehlt? WLAN zum Beispiel. Und auch mobiles Internet ist mit dem 5330 Mobile TV nicht wirklich flott. Denn: HSDPA wird nicht unterstützt, wodurch der maximal mögliche Downstream bei "nur" 384 Kilobit pro Sekunde liegt.
Besser schneidet das neue Nokia-Handy bei einem Blick auf den Datenspeicher ab. Neben 70 Megabyte internem Speicher ist eine Speicherkarte mit zwei Gigabyte Fassungsvermögen im Lieferumfang bereits inklusive. Die Menüführung erfolgt über ein 2,4 Zoll großes Display, das 16 Millionen Farben bei einer Auflösung von 320x240 Bildpunkten darstellt.
Kein Handy für den deutschen Markt
Das 113 Gramm leichte und 101x48x14 Millimeter große 5330 Mobile TV soll nach derzeitigem Stand für rund 185 Euro ohne Vertrag angeboten werden. DVB-H ist unter anderem in Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden nutzbar. In Deutschland war ein Versuchsprojekt rund um den mobilen TV-Standard Ende 2008 gescheitert.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang