News

Nintendo Wii: Voll ins Schwarze zappen

Ins Schwarze treffen will nicht nur der virtuelle Armbrust-Schütze, sondern auch Nintendo mit dem neuen Wii-Zapper und dem neuen Spiel Link’s Crossbow Training, die ab 7. Dezember im Ladenregal stehen.

18.11.2007, 14:31 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Am 7. Dezember bringt Nintendo den neuen Wii-Zapper und das Fantasy-Spiel Link’s Crossbow Training auf den Markt. Der Zapper verbindet die beiden Controller Nunchuk und Wii Remote zu einem einzigen Steuerungselement und kann in allen künftig dafür ausgelegten Spielen eingesetzt werden.
Das kabellose Tool, so versichert Nintendo, sei leicht bedienbar und ermögliche besseres Zielen als je zuvor. Während der Nunchuk Controller die Pfeilrichtung anpeilt, dient der B-Button der Wii Remote als Abzug. Durch längeren Druck schnellt der Pfeil flotter von der Sehne. Im Z-Button des Nunchuk versteckt sich außerdem ein Zoom, mit dem man sein Ziel vergrößern und damit leichter anpeilen kann.
Link hat den Bogen raus
Und weil sich das anbietet, kommt der Zapper im Paket mit einem Schützenspiel auf die Ladentheke: Ähnlich wie in The Legend of Zelda: Twilight Princess zeigt der virtuelle Armbrustschütze in Link’s Crossbow Training, was in ihm steckt.
Der Spieler steuert den Fantasy-Helden Link und muss in einer Reihe von Abenteuern seine Armbrust-Schießkunst beweisen. Die Schwierigkeit steigt von Aufgabe zu Aufgabe bei den zunächst festen und später beweglichen Zielen.
Im Mehrspieler-Modus können sich auch mehrere Wilhelm Tells aneinander messen und den Meisterschützen der Runde ermitteln. Zapper und Spiel sind im Bundle zu ca. 29,90 Euro unverbindliche Preisempfehlung zu haben.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang