News

nikotel senkt Mobilfunk-Tarife

Der Hamburger VoIP-Anbieter macht mit einem der günstigsten Einheitstarife für Anrufe ins deutsche Mobilfunknetz auf sich aufmerksam.

21.03.2006, 15:55 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Das VoIP-Angebot nikotel, das hierzulande von der Hamburger econo Deutschland GmbH vertreten wird, macht durch eine Preissenkung für Telefonate ins deutsche Mobilfunknetz auf sich aufmerksam. Ab sofort werden Anrufe in die deutschen Mobilfunknetze um mehr als 20 Prozent billiger. Statt der bisher gültigen 22,70 Cent, werden jetzt nur noch 17,90 Cent pro Minute berechnet, bei minutengenauer Abrechnung.
Platz 2 bei den Günstigsten
Bei den Minutenkosten handelt es sich um einen Einheitspreis für Verbindungen in alle Handy-Netze. Sowohl die D-Netze von T-Mobile und Vodafone, als auch die E-Netze von E-Plus und o2 sind für diesen Preis erreichbar. Außerdem gilt der Minutenpreis ebenso im Standard- wie im Superspar-Tarif des Anbieters. Damit ist nikotel eines der günstigsten Angebote unserer Anbieter-Übersicht für Telefonate in die innerdeutschen Mobilfunknetze, nur sipgate ist mit 16,90 Cent pro Minute günstiger. Andere Services unterscheiden die Preise je nach Tarif oder angerufenes Netz.
Alter Hase am Markt
nikotel ist bereits seit sechs Jahren mit Angeboten für Internettelefonie am Markt. Bereits seit dem Jahr 2000 entwickelt der Anbieter auch in Deutschland VoIP-Lösungen auf Basis von SIP. Nach Unternehmensangaben nutzen über 400.000 Privat- und Geschäftskunden in 241 Ländern den nikotel-Service. Durch internationale Netzzusammenschaltungen können mehr als eine Million Teilnehmer weltweit kostenlos angerufen werden.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang