News

Nikolaus-Aktion bei klarmobil.de

Bis zum 19. Dezember gibt es neben 10 Euro Startguthaben auch die Möglichkeit, die alte Handynummer kostenlos zu portieren.

05.12.2005, 14:01 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Bei der Billigmarke klarmobil.de aus dem Hause mobilcom geht es ab heute vorweihnachtlich zu. Ab sofort streicht klarmobil.de die normalerweise anfallenden Kosten für die Rufnummernportierung. Ein Startguthaben gibt es auch weiterhin gratis dazu.
35 Euro sparen
Bisher berechnete klarmobil denjenigen Kunden, die ihre Rufnummer mit in den neuen Discounttarif nahmen, eine einmalige Gebühr in Höhe von 24,95 Euro. Von heute an werden diese Kosten nicht mehr in Rechnung gestellt - allerdings nur bis zum 19. Dezember dieses Jahres. Dazu gibt es wie gewohnt 10 Euro Startguthaben, sodass sich eine Gesamtersparnis in Höhe von knapp 35 Euro ergibt.
"Viele Kunden wissen gar nicht, dass sie schon vier Monate vor und auch noch drei Wochen nach Ende Ihres alten Vetrags einen Antrag auf Rufnummermitnahme stellen können" begründet klarmobil-Geschäftsführer Hartmut Herrmann den getätigten Spar-Schritt. Die Rufnummernportierung erfordert vom Kunden lediglich ein wenig Aufmerksamkeit bei der Kündigung des alten Mobilfunksvertrags: Wenn Rufnummer, Mobilfunk-Anbieter und Kündigung bei klarmobil.de vorliegen, erhalten die Kunden bereits nach einer Woche den genauen Wechseltermin.
Was bietet klarmobil.de?
Bei klarmobil.de haben Kunden die Auswahl zwischen zwei Tarifen. Beim Vieltelefonierer-Tarif sind rund um die Uhr Telefonate zu allen deutschen Telefonanschlüssen für 15 Cent pro Minute möglich. Allerdings wird jede angefangene Minute voll in Rechnung gestellt. Auch eine SMS kostet 15 Cent. Beim Wenigtelefonierer-Angebot ist der Minutenpreis mit 18 Cent zwar etwas teurer, dafür erfolgt die Abrechnung im 60/10-Takt. Das heißt, nach der ersten Minute, die immer voll berechnet wird, erfolgt eine Abrechnung im 10-Sekundentakt. SMS können für 13 Cent verschickt werden.
Bei beiden Tarifen wird ein regulärer Mobilfunkvertrag ohne Mindestvertragslaufzeit, monatlichen Mindestumsatz und Grundgebühr abgeschlossen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang