News

NIFIS: Pannenhelfer für's E-Business

Die Sicherheit steht hoch im Kurs auf dem kommenden Webhostingday 2006: die Nationale Initiative für Internet-Sicherheit (NIFIS) stellt ihr neues Sicherheitssiegel vor.

21.03.2006, 15:14 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Rund 350 Vorstände, Geschäftsführer und Manager aus der europäischen Webhostingbranche werden auf dem kommenden Webhostingday 2006 erwartet, der am 27. und 28. März in Brühl stattfindet. Die Gelegenheit der Zusammenkunft wird auch von der Nationalen Initiative für Internet-Sicherheit (NIFIS) genutzt, um ihr neues Sicherheitssiegel offiziell vorzustellen.
Freiwillige Selbstkontrolle
Das neue NIFIS-Sicherheitssiegel lehnt sich an die ISO/IEC 27001-Zertifizierungsmethode an. Es basiert auf einer Selbstauskunft der Unternehmen und soll aufzeigen, in wie weit diese technisch und organisatorisch Informationssicherheit gewährleisten können. Stimmen die Antworten die Juroren zufrieden, gibt es für ein Jahr das Siegel. Eine neutrale Überprüfung der Angaben vor Ort ist allerdings nicht vorgesehen. Die "freiwillige Selbstkontrolle" soll ausreichen, um beurteilen zu können, ob die Sicherheit der Daten nicht zu kurz kommt.
Pragmatische Lösungen
Und wenn doch mal was schiefläuft, sieht sich die NIFIS im Datenverkehr in einer ähnlichen Rolle wie ein "Automobilclub im Straßenverkehr". Den Unternehmen solen dann pragmatische Lösungen zur Verfügung gestellt werden, um Schlimmeres zu verhindern. Doch soweit soll es ja gar nicht erst kommen.
onlinekosten.de ist Medienpartner des Webhostingday 2006 und ein Tochterunternehmen des Veranstalters Intergenia AG

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang