News

Nielsen: Nutzerzahlen von Twitter verdoppelt

Laut Nielsen Nutzerstatistik besuchten im Juni 1,8 Millionen User den Microblogging-Dienst in Deutschland - eine Verdoppelung seit April.

05.08.2009, 17:01 Uhr
Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Bürgerjournalismus oder Alltagsgezwitscher - Anhänger und Kritiker des Microblogging-Dienstes Twitter diskutieren online wie offline die Entwicklung dieses Phänomens. Eine aktuelle Analyse der Marktforscher von Nielsen belegt zumindest den aktuellen Twitter-Hype und zeigt, wer den 140-Zeichen-Nachrichtenticker wie nutzt.
1,8 Millionen Nettonutzer
Im Juni 2009 weist die Nielsen Nutzerstatistik für Twitter.com 1,8 Millionen Nettonutzer (Unique Audience) in Deutschland aus. Damit hat sich die Anzahl derer, die die Website von zu Hause aus oder auf der Arbeit mindestens einmal im Monat anklicken, seit April dieses Jahres fast verdoppelt. Frauen sind dabei mit 54,1 Prozent häufiger in der Nutzerschaft vertreten als Männer. Nach ihrem Alter aufgeschlüsselt waren es die Nutzer zwischen 25 und 34 Jahren, die überproportional Twitter nutzten. Der sogenannte Affinitätsindex dieser Gruppe liege mit 150 über alle Altersstufen hinweg am höchsten.
Rund 1,5 Millionen der Nutzer gehen nicht direkt auf Twitter, sondern gelangen über Verlinkungen auf anderen Internetseiten dorthin. Besonders viel Traffic werde dabei von Google generiert. Die Loyalitätsanalyse der Nielsen Zahlen zeige, dass 35,7 Prozent der Nutzer des Vormonats im Juni erneut Twitter besuchten. Anders herum betrachtet, waren lediglich 27,2 Prozent der Juni-Nutzer bereits auch im Mai auf Twitter.com. Ein Großteil der Besucher im Juni scheint also Twitter neu für sich entdeckt zu haben.
Twitter-Nutzung eher flüchtig
Im Juni waren zudem 71,1 Prozent der Nutzer nur einmal auf der Website. Lediglich 14,8 Prozent der Nutzer waren mindestens drei Mal auf Twitter.com unterwegs. Trotz des enormen Interesses, scheint die Nutzung von Twitter im Juni bei vielen Nutzern also eher flüchtig und wenig intensiv gewesen zu sein. Lediglich 6,5 Prozent der Nutzer verbrachten im aktuellen Monat mehr als 30 Minuten auf Twitter. Bei sozialen Netzwerken wie Facebook beipielsweise beträgt der Anteil dieser Nutzer 31,8 Prozent.
Dieses Ergebnis führen die Analysten von Nielsen auch darauf zurück, dass das Verfassen der 140-Zeichen-Tweets darauf ausgerichtet ist, schnell und in Echtzeit zu kommunizieren. Die einfache Bedienbarkeit und die Schnelligkeit von Twitter begünstige kurze Besuche. Die Nutzerstatistik zeige auf der einen Seite das enorme Interesse an Twitter und den Zuwachs der Userzahlen. Auf der anderen Seite statteten die Nutzer Twitter nur wenige Besuche ab und viele Nutzer des Vormonats seien nicht wieder zurückgekehrt.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang