News

NextLinks: schnelle Suchen beim Surfen

19.11.2003, 15:04 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Als eine Alternative zu 'herkömmlichen Suchmaschinen' preist die Universität Leipzig das Programm NextLinks an. Ein permanent sichtbares Fenster zeigt beim Surfen eine Linkliste ähnlicher Seiten an, wobei das Programm hierzu online auf eine Datenbank zugreift.
Keine zehn Richtigen
Nach dem Start präsentiert sich ein kleines Fenster, das gegebenenfalls zum Start eines Browsers auffordert. Sobald ein Browser eine Seite darstellt, werden zehn Links zu vermeintlich ähnlichen Seiten angezeigt. Dabei verbindet sich das Programm mit dem Server des Wortschatz-Projektes, überträgt aber lediglich den Servernamen. Man betont, dass NextLinks keine persönlichen Daten übertrage.
Leider liefert das Programm recht magere Ergebnisse zurück, was an den eingesetzten Algorithmen und der auf deutsche Seiten beschränkten Datenbank liegt. Einige werbeintensive Seiten veranlassen das Tool sogar zu der Verlinkung zu Werbeservern. Die Entwickler haben allerdings vor, die Qualität der Ergebnisse fortlaufend zu verbessern.
Nicht alle Browser werden unterstützt
Wer eine Alternative zu herkömmlichen Suchmaschinen sucht, muss einen herkömmlichen Browser nutzen. Neben dem Internet Explorer unterstützt NextLinks auch Netscape, Mozilla und Opera - jedoch arbeitet das Tool nicht mit deren Derivaten zusammen. Wer einen IE-Aufsatz wie MyIE oder CrazyBrowser oder einen alternativen Browser wie Mozilla Firebird oder K-Meleon verwenden möchte, kann nicht mit dem Tool arbeiten.
NextLinks läuft ab Windows 98 und als etwa 400 KB großer Installer auf der NextLinks-Seite der Universität Leipzig erhältlich.
Vorab können Interessenten auch online die Datenbank befragen.

(Matthias-Emanuel Thömmes)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang