News

Neuigkeiten von LG

Neue Handys, neue Flatscreens und neue Plasma-Fernseher. Unter anderem ein Plasma-TB mit einer Diagonalen von über 2,5 Metern.

08.03.2006, 13:36 Uhr
CeBIT© CeBIT

Der Elektronikkonzern LG hat auf der CeBIT in Hannover ein Feuerwerk an neuen Produkten vorgestellt. Neben neuen Mobiltelefonen sind auf der internationalen Pressekonferenz des südkoreanischen Konzerns neuartige Plasma- und LCD-Fernseher und neuartige DVD-Recorder präsentiert worden.
Neues vom LCD/TFT-Markt
In der Consumer-Electronics-Sparte können sich Endkunden im Laufe des Jahres auf Plasma- und LCD-Fernseher freuen, die nicht nur den neuen, hoch auflösenden TV-Standard HDTV unterstützen, sondern gleichzeitig auch mit einem integrierten DVD-Recorder und einer 80 Gigabyte fassenden Festplatte ausgestattet sind. Wer nur einen DVD-Recorder wünscht, soll bald ein Modell mit einer 250 Gigabyte großen Festplatte kaufen können, das die Aufzeichnung von bis zu 345 Stunden TV-Inhalte erlaubt. Nicht wirklich für den Hausgebrauch geeignet dürfte ein neuartiger Plasma-Bildschirm sein, der mit einer Diagonalen von wahrlich beeindruckenden 2,59 Metern aufwartet.
Bei Computer-Monitoren will LG auch künftig seine gute Stellung am TFT-Markt weiterausbauen. Diesbezüglich wird es zum Beispiel ein Modell mit einer Reaktionszeit von nur zwei Millisekunden geben. Außerdem werden Kombigeräte auf den Markt kommen, die mit einer kleinen VGA-Kamera ausgestattet sind. Auf dem Notebookmarkt wird es von LG bald ein 1,9 Kilogramm leichtes Notebook mit 14,1 Zoll großem Display geben, das mit einem Dual Mode-Prozessor von Intel arbeitet.
Neue Handys
An neuen Handys hat LG für dieses Jahr einige interessante Neuerungen geplant. Dabei will LG in Zukunft unter anderem durch innovative Designs überzeugen. Im Mai 2006 soll mit dem V9000 ein Handy auf den Markt kommen, das für den TV-Einsatz gerüstet ist. Das KG920 ist mit einer 5-Megapixel-Kamera samt Autofokus ausgestattet und soll im Juni erhältlich sein. Das weltweit dünnste UMTS-Handy soll das U8500 sein, das ab sofort erhältlich ist. Es ist mit einer 1,3 Megapixel-Kamera und 70 Megabyte Speicher plus Platz für eine zusätzliche Speicherkarte ausgestattet.
Der Umsatz der Mobile Communications-Sparte, also der Bereich, der Handys verkauft, macht in Europa nach LG-Angaben inzwischen 35 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Vor zwei Jahren waren es gerade einmal neun Prozent. Weltweit sieht sich LG auf dem Markt für Mobiltelefone auf Platz 4; bei CDMA-Telefonen auf Platz 1, bei GSM-Telefonen auf Platz 6. Bei UMTS-Geräten nimmt der südkoreanische Konzern in Europa nach eigenen Angaben ebenso wie bei Plasma-Fernsehern die Marktführerschaft ein und will diese im Jahr 2006 verteidigen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang