News

Neues Netbook, alter Preis: Acer Aspire one D150

Acer hat sein Aspire one redesignt und jetzt mit einem 10-Zoll-Display ausgestattet. Der knapp über ein Kilogramm schwere Rechner kommt im März in den Handel – und zwar zum Preis des Vorgängers.

18.02.2009, 18:20 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Dass das Aspire one Mini-Notebooks von Acer einen größeren Bruder erhält, war bereits klar – Name, Prozessor, Preis und Erscheinungsdatum aber nicht. All diese Infos hat der taiwanische Hersteller nun nachgeliefert.
Displaywachstum
Im Vergleich zum Vorgänger, den onlinekosten.de bereits getestet hat, misst das Display des neuen Netbooks D150 nun zehn anstatt 8,9 Zoll, weshalb längeres Arbeiten sicher komfortabler sein wird. Die Auflösung ist mit 1.024x600 Pixeln unverändert und auch Intels Onboardgrafik GMA 950 kommt wieder zum Einsatz, um Videos abzuspielen. Der Arbeitsspeicher ist ein Gigabyte (GB) groß und lässt sich auf bis zu zwei GB erweitern. Die Festplattenkapazität hat derweil zugenommen: Auf der neuen Variante finden 160 statt 120 GB Platz.
Schnellerer Prozessor
Beim Prozessor hat Acer, der mit seinen Verkaufszahlen den Netbook-Markt anführt, ebenso zugelegt. Im 8,9-Zoll-Modell werkelte ein Intel Atom N270 mit 1,6 Gigahertz (GHz), das 1,33 Kilogramm schwere D150 rechnet mit dem N280 mit 1,66 GHz, der auch in dem neuen Asus Eee PC 1000HE steckt. Wie gewohnt, sind drei USB-Ports, ein Kartenleser und eine Webcam vorhanden. Kommunikativ wird das schicke Gerät per WLAN 802.11b/g, Bluetooth und ein UMTS-Modul für den mobilen Internetzugang sind optional erhältlich. Als Betriebssystem ist Windows XP Home vorinstalliert.
Das Aspire one D150 soll ab März in den Läden stehen. Das Gehäuse präsentiert sich wahlweise in weiß, blau, rot oder schwarz und wurde umgestaltet – die rot-abgesetzten Scharniere sind einer grünen Beleuchtung gewichen. Während das Notebook gewachsen ist, ist der Preis gleich geblieben: 399 Euro verlangt Acer für den Neuzugang. Ist keine Steckdose in der Nähe, übernimmt ein 6-Zellen-Akku bis zu sechs Stunden lang das Ruder.
Update vom 26. März: Preisverfall
Jetzt kommt der neue Mini-Rechner von Acer in den Handel, und zwar für 379 Euro.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang