Handys

Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär

LG Electronics hat mit dem LG F60 ein neues Smartphone der Mittelklasse angekündigt, das bereits diese Woche in den Handel kommen soll. Nur der Preis wurde noch nicht verraten.

01.10.2014, 13:16 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

LG Electronics hat mit dem LG F60 ein neues Smartphone der Mittelklasse angekündigt, das bereits diese Woche in den Handel kommen soll. Nur der Preis wurde noch nicht verraten. Technisch ähnelt es dem LG L Fino: Die Kamera ist zwar etwas schlechter, dafür hat es einen LTE-Zugang.

4,5-Zoll-Display und 1,2-GHz-Prozessor

Das 4,5 Zoll große IPS-Display des LG F60 zeigt bloß die WVGA-Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Das entspricht einer Punktdichte von 207 ppi. Für den Alltagsgebrauch dürfte dies aber reichen. Zumindest ist das Smartphone mit den Maßen von 128 x 68 x 10,6 Millimetern kompakt. Die Kundin hat die Wahl zwischen einer schwarzen und einer weißen Rückseite.

Mit einem Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, der mit 1,2 GHz getaktet ist, einem Gigabyte Arbeitsspeicher und einem 2.100-mAh-Akku dürfte das F60 auch stets flüssig laufen. Es wird zwei Versionen geben - mit 4 GB und mit 8 GB großem Speicher. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten hat LG in seiner ersten Presseaussendung nicht erwähnt.

Schneller LTE-Funk, aber nur 5-Megapixel-Kamera

Der Internetzugang kann über LTE erfolgen. Wer Daten sparen möchte, nutzt zuhause WLAN. Und im Nahbereich funkt das LG F60 über Bluetooth 4.0. Es wird Varianten mit einem und mit zwei SIM-Karten-Steckplätzen geben.

Auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, vorne eine Zweitkamera für Videochats und Selfies mit 1,3 Megapixel. Hier fällt das LG F60 hinter vergleichbare Smartphones zurück. Immerhin bietet LG einige Funktionen, um die Bilder aufzuwerten.

Entsperren per Knock Code

Dafür wurde Android 4.4 KitKat um die für LG üblichen Apps und Bedienelemente ergänzt. Der Gesture Shot ermöglicht die Aufnahme von Selfies, indem die Hand vor dem Display kurz geöffnet und wieder geschlossen wird. Auf der Frontseite gibt es auch einen Blitz.

Falls die bessere Kamera auf der Rückseite zum Einsatz kommt und das Display als Sucher genutzt wird, lässt sich per Touch & Shoot mit einer Berührung des Touchscreens gleichzeitig der Fokus festlegen und das Bild aufnehmen.

Neben diesen Funktionen, die das LG-Smartphone nicht großartig von anderen unterscheidet, gibt es auch den Knock Code, über den sich das LG F60 entsperren lässt, indem ein individuelles Klopfzeichen über den Bildschirm eingegeben wird.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang