News

Neuer Versuch für Webzugang im Flugzeug

Mehrere US-Luftfahrtunternehmen wollen ihren Passagieren künftig während des Fluges einen Internet-Zugang anbieten und dabei auf WLAN-Verbindungen setzen.

08.12.2007, 00:01 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Mehrere US-Luftfahrtunternehmen wollen ihren Passagieren künftig während des Fluges einen Internet-Zugang anbieten. Die Billig-Airline JetBlue startet nach einem Bericht der "New York Times" am kommenden Dienstag einen kostenlosen E-Mail-Service in einem seiner Flugzeuge. American Airlines, Virgin America und Alaska Airlines wollen ihren Kunden demnach ab 2008 für zehn Dollar (rund 6,80 Euro) pro Flug einen Zugang zum gesamten Internet anbieten.
Zugang per WLAN
Um die Luftfahrtbestimmungen einzuhalten, wollen die Fluglinien die Verbindung zum Internet über eine drahtlose Netzwerkverbindung (WLAN) herstellen und nicht über das Mobilfunknetz. Dazu verfügt das Flugzeug über eine WLAN-Antenne, die Verbindung mit Relaisstationen auf der Erde aufnimmt. Passagiere ohne eigenes Notebook oder internetfähiges Mobiltelefon sollen bei einigen Fluglinien ihre Mails auf einem Fernsehbildschirm auf der Rückseite der Sitz-Rückenlehnen schreiben können.
Test mit bescheidenem Ergebnis
Die neue Technik erlaubt theoretisch auch das Telefonieren während des Fluges über das Internet. Doch die Mehrzahl der Fluglinien will dies nicht zulassen, um andere Passagiere nicht zu stören. Bisherige Versuche, Internetverbindungen in Flugzeugen anzubieten, sind alle gescheitert. Bei einem Testflug mit US-Journalisten am Mittwoch war die Internetverbindung während des Fluges laut "New York Times" zeitweise sehr schwach und langsam.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang