Security

Neuer Ratgeber: Datenträger sicher löschen

Wenn Computer und Datenträger verkauft werden sollen, steht der Verkäufer oft vor einem Problem: Seine Daten sollen nicht von anderen genutzt werden. Der folgende Ratgeber hilft, Datenträger restlos zu löschen und eine Datenwiederherstellung unmöglich zu machen.

01.10.2006, 10:31 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Moderne Festplatten haben nicht selten hunderte von Gigabyte an Speicher. Manchmal reicht selbst der nicht, weshalb die Festplatte getauscht und der alte Datenträger bei eBay verkauft wird. Doch dort lauert Ungemach: Schlecht formatiert lassen sich Datenträger problemlos wieder herstellen. Denn gelöscht ist noch lange nicht gelöscht.
Nichts für falsche Hände
Auf Festplatten, Speicherkarten oder USB-Speichersticks, auf Disketten, CD-ROMs und DVDs befinden sich zum Teil vertrauliche Daten. Passwörter, geheime Firmeninterna und persönliche Daten, die unter keinen Umständen in falsche Hände gelangen dürfen. Doch wie wird man diese Daten los? Denn normales Löschen oder einfaches Formatieren reicht noch lange nicht aus, um leistungsfähige Datenrettungs-Programme auszutricksen.
Der große onlinekosten.de-Ratgeber "Datenträger sicher löschen" hilft, vertrauliche Daten für immer los zu werden. Welche Tools werden benötigt, welche Löschmethoden sind die sinnvollsten, um Daten wirklich sicher zu löschen? Müssen die Datenträger möglicherweise zerstört werden? Was geschieht mit Speichersticks oder optischen Datenträgern? Wir klären auf.

(Christian Rentrop)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang