News

Neuer Prepaid-Discounter getsmart geht an den Start

Der bislang als Dienstleister hinter dem ADAC-Prepaid-Tarif auftretende Trierer Anbieter getsmart tritt ab sofort auch unter eigenem Namen mit einem Prepaid-Paket in Erscheinung. Das Startangebot kostet 9,90 Euro inklusive 1 GB UMTS-Datenvolumen. Auch Smartphones und Tablets sind erhältlich.

22.11.2013, 15:01 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Bislang trat getsmart nur indirekt als verantwortlicher Dienstleister hinter dem ADAC-Prepaid-Tarif in Erscheinung. Nun will der Trierer Anbieter aber parallel auch unter eigener Flagge segeln und offeriert unter www.getsmart.de ab sofort einen eigenen Prepaid-Tarif mit verschiedenen, teils beim ADAC-Pendant identisch angebotenen, Zubuchoptionen. Auch diverse Smartphones und Tablets stehen zur Auswahl.

Startpaket für 9,90 Euro mit 1 GB Datenvolumen

Das Startpaket ist für einmalig 9,90 Euro inklusive die im ersten Monat kostenfreie Option "Internetflat L" mit 1 Gigabyte (GB) UMTS-Datenvolumen erhältlich. Wird ein Smartphone benötigt, lässt sich etwa der Quadcore-Androide Wiko Stairway zum Gesamtpreis von lediglich 229 statt regulär rund 249 Euro mitbestellen. Das relativ unbekannte 5-Zoll-Gerät kommt mit HD-Display, Alurahmen, 13-Megapixel-Kamera, 5-Megapixel-Frontcam und 16 GB Speicher (erweiterbar um bis zu 32 GB per Micro-SD-Karte). Die CPU taktet mit 1,2 Gigahertz (GHz) und wird von 1 GB RAM flankiert. Der Akku leistet 2.000 mAh und soll im Standby bis zu 11 Tage durchhalten; Gespräche sind laut Hersteller bis zu 20 Stunden möglich. Als Betriebssystem läuft Android 4.2.1.

Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit für mobiles Internet beträgt im getsmart-Tarif 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), genutzt wird das Netz von E-Plus. Die regulär mit 9,90 Euro abgerechnete "Internetflat L"-Option verlängert sich - wie jede andere Option auch - solange automatisch um weitere 30 Tage, bis kein Guthaben mehr vorhanden ist; andernfalls wird das Paket temporär ausgesetzt. Alternativ kann jeweils bis zwei Tage vor Ablauf des gebuchten Zeitraums gekündigt werden. Kundenfreundlich: Ist das Inklusivvolumen vorzeitig aufgebraucht, lässt sich bis zum Ende des 30-Tage-Zeitraums für 3 Euro jederzeit 1 GB nachbuchen.

Optionen für In- und Ausland

Das gleiche Prinzip gilt auch für die zweite Option "Internet-Flat XS", die gegen Zahlung von 3,90 Euro pro 30 Tage 100 Megabyte (MB) UMTS-Datenvolumen bietet. Hier schaltet eine Investition von 3 Euro folgerichtig zusätzliche 100 MB frei. Eine weitere Option ist das "Vorteilspaket S" für 9 Euro je 30 Tage. Enthalten sind hier 100 Telefonminuten sowie 100 SMS in alle innerdeutschen Netze sowie eine Handy Internet Flat mit 200 MB UMTS-Volumen, die sich beim Erreichen der Drosselungsgrenze gleichermaßen für 3 Euro nachbuchen lassen. Telefonate zu anderen getsmart-Nutzern sind zudem im Inland generell kostenfrei.

Für Reisen in die EU stehen zwei weitere Option zur Auswahl. Das "EU Sprach-Paket 50" bietet für einen Zeitraum von 7 Tagen 50 Inklusiv-Minuten für nach Deutschland abgehende beziehungsweise ankommende Telefonate im EU-Ausland. Wer zusätzlich das "EU Internet-Paket 50" hinzuzieht, kann mit 50 MB Datenvolumen für 7 Tage zum Pauschalpreis mobil im Internet surfen. Beide Optionen kosten jeweils rund 5 Euro. Außerhalb eines etwaigen Inklusivkontigents werden Gespräche im getsmart-Prepaid-Tarif innerhalb Deutschlands mit 9 Cent pro Minute abgerechnet; für SMS gilt ein Stückpreis in gleicher Höhe. Es gibt weder Grundgebühr noch Mindestlaufzeit oder Mindestumsatz. Weitere Details zu Kosten und Konditionen bietet die Anbieter-Homepage.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang