Log-in per Token

Neuer Firefox unterstützt Log-ins ohne Passwort

Die neueste Version des Browsers Firefox erlaubt jetzt die Nutzung von Webseiten und anderen Diensten ohne Passwort. Voraussetzung ist ein spezieller USB-Stick.

Marcel Petritz, 15.05.2018, 10:30 Uhr (Quelle: DPA)
Firefox Logo© Mozilla Foundation

Berlin - Der Firefox-Browser bietet ab sofort die Möglichkeit, sich bei Internetseiten und Onlinediensten ohne Passwort anzumelden. Dank der in Version 60 neu integrierten WebAuthn-Schnittstelle brauchen Nutzer für Log-ins dann nur noch einen speziellen USB-Stick (Token) - vorausgesetzt der jeweilige Dienst unterstützt die Authentifizierungs-Methode, die das zuständige World Wide Web Consortium (W3C) voraussichtlich bald zu einem Internet-Standard macht.

Zwei-Faktor-Authentifizierung möglich

Alternativ lässt sich ein WebAuthn-Token auch als sogenannter zweiter Faktor bei Log-ins nutzen, um das jeweilige Konto noch besser abzusichern. Das bedeutet, dass man weiterhin sein Passwort eingibt, sich aber zusätzlich auch noch mit dem Stick ausweisen muss. Dieses Prinzip nennt sich Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA).

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang