News

Neuer Chef für Bundesnetzagentur?

Matthias Kurth soll einem Presseberichtzufolge gute Chancen haben, im November zum Generalsekretär der UN-Organisation International Telecommunications Union gewählt zu werden.

18.04.2006, 10:31 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Wirtschafts-Staatssekretär Georg Wilhelm Adamowitsch wird offenbar als neuer Chefregulierer bei der Bundesnetzagentur gehandelt. Der 59-Jährige könnte im Herbst Matthias Kurth nachfolgen, berichtet die "Welt". Das Wirtschaftsministerium wollte den Bericht nicht kommentieren. Der bisherige Netzagentur-Chef Kurth hat demnach gute Chancen, im November zum Generalsekretär der UN-Organisation International Telecommunications Union gewählt werden, einem internationalen Telekom- und Radioregulierer.
Wer wird Nachfolger?
Adamowitsch hat wie Kurth ein SPD-Parteibuch. Allerdings berichtete das Blatt unter Berufung auf das Umfeld Adamowitschs, dieser habe kein Interesse an Kurths Posten. Sollte stattdessen die Union bei der Neubesetzung des Chefsessels bei der Netzagentur zum Zuge kommen, könnte es dem Blatt zufolge auf den Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer (CSU) hinauslaufen, der bereits länger dem Beirat der Netzagentur vorsitzt.
Die Bundesnetzagentur soll für mehr Wettbewerb auf den Märkten für Energie, Telekom und Post sorgen. Seit Januar ist sie auch für das Schienennetz der Bahn zuständig.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang