Böhmermann

Neue TV-Show zeigt Peinliches aus sozialen Netzwerken

Jan Böhmermann geht am Freitag mit der neuen TV-Show "Lass dich überwachen!" im ZDF auf Sendung. Vor der Sendung werden die Aktivitäten des Studiopublikums in den sozialen Netzwerken gecheckt, was "erschreckende Einblicke" gewährt.

Melanie Zecher, 01.11.2018, 12:12 Uhr (Quelle: DPA)
fernsehen© goodluz / Fotolia.com

Stuttgart - TV-Satiriker Jan Böhmermann hält bei seiner Show "Lass dich überwachen!" seinen Zuschauern Peinlichkeiten aus sozialen Netzwerken vor Augen. An diesem Freitag ist er damit ab 23 Uhr im ZDF auf Sendung. Die Redaktion scannt nach Angaben des Senders vor der Show die Social-Media-Aktivitäten des Studiopublikums.

Spannend wirds, wenn man die Fäden verknüpft

"Wir finden immer mehr Sachen heraus", sagte Böhmermann gegenüber all4radio, das im Auftrag des ZDF ein Interview mit dem Grimme-Preisträger führte. "Das Geile sind ja nicht nur die einfachen Sachen, wie Facebook, Twitter, Instagram." Die Leute posteten auch ihre Marathonstrecke bei Runtastic, ihre YouTube-Playliste oder Bewertungen bei TripAdvisor. Richtig spannend werde es, wenn man diese Fäden dann verknüpfe.

"Öffentlich-rechtlich und leicht pädagogisch"

"Also wenn man die einzelnen Orte, an denen die Leute Sachen ins Netz schreiben, miteinander verbindet, da kriegt man dann manchmal schon einen erschreckenden Einblick in interessante Privatleben von Leuten", sagte Böhmermann. Die Show soll Böhmermann zufolge klar machen, wie leicht solche Daten auffindbar sind. Die Show diene dazu, die Leute ein bisschen dafür zu sensibilisieren, "um auf die Privatsphäre-Einstellungen in ihrem sozialen Netzwerk, in dem sie sich aufhalten, ein bisschen genauer hinzuschauen", so der TV-Moderator, der beim ZDF mit seiner Show "Neo Magazin Royale" zu Hause ist. "Da sind wir schon öffentlich-rechtlich und sind leicht pädagogisch unterwegs. Aber eigentlich ist das eine Show, die vor allen Dingen Spaß macht."

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang