News

Neue TLDs: Großes Interesse an ersten Domains

Die ersten neuen Top Level Domains finden offenbar reißenden Absatz. Mit einem solchen Ansturm habe man nicht gerechnet, erklärte etwa der Berliner Webhoster Strato.

08.02.2014, 18:30 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

Die ersten erhältlichen neuen Top Level Domains finden in Deutschland offenbar massenhaft Anklang. Im Vergleich zur Nachfrage der letzten vier Wochen seien in den ersten Tagen nach Angebotsstart sechsmal so viele Domain-Bestellungen eingegangen, teilte etwa der Berliner Webhoster Strato am Freitag mit.

25 Endungen bereits erhältlich

Seit Montag offeriert die Telekom-Tochter die ersten 25 neuen Adressendungen. Zu den bisherigen Favoriten zählen dabei .tips, .photography, .land, .guru und .today. "Mit einem derartig großen Ansturm haben wir selbst zum Start der neuen Adressendungen nicht gerechnet", erklärt Strato-Chef Christian Böing. Man rechne aber damit, dass sich der erste Andrang in den nächsten Tagen wieder lege.

Die Vergabe erfolgt nach dem Prinzip "first come, first serve". Bereits im Vorfeld des Vergabestarts hatte Böing Interessenten daher empfohlen, begehrte Adresskombinationen möglichst gleichzeitig bei mehreren Anbietern zu ordern, um die eigenen Chancen auf eine erfolgreiche Zuteilung zu erhöhen.

Auch der Domain-Registrar United Domains sprach am Freitag von einem gelungenen Start. Mit einem Weltmarktanteil von 12 Prozent sei man Marktführer in Europa bei den neuen Domain-Endungen, so das Unternehmen. International belege United Domains den zweiten Platz hinter dem US-amerikanischen Konkurrenten GoDaddy. Darüber hinaus habe man eine Zuteilungsquote von 71 Prozent bei der Umwandlung verbindlicher Vorbestellungen in Domain-Registrierungen erreichen können; weniger als ein Drittel der Vorbesteller ging demnach beim Ringen um die Wunsch-Domain leer aus.

(Christian Wolf)

Zum Seitenanfang