News

Neue TLD .bayern stark gefragt: Bei Strato bereits ab 1,49 Euro monatlich erhältlich

Seit dem 30. September ist die neue Top-Level-Domain .bayern für jeden frei registrierbar. Die Nachfrage nach den weiß-blauen Internetadressen ist groß. Noch bis zum 8. Oktober hält Strato eine Einführungsaktion bereit.

02.10.2014, 16:16 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Seit dem 30. September, rechtzeitig zur Oktoberfest-Saison, lässt sich die neue Top-Level-Domain .bayern frei registrieren. Die Nachfrage nach den Internetadressen mit der regionalen Domainendung des Freistaates ist offenbar groß. Bereits einen Tag nach dem Live-Start wurden nach Auskunft des bayerischen Webhosters InterNetX bis zum Vormittag des 1. Oktobers bereits 20.000 Adressen mit der neuen TLD .bayern registriert. Das Unternehmen habe für seine Kunden mehr als 8.000 Domains gesichert und hielt damit am 1. Oktober einen Marktanteil von 43 Prozent an den .bayern-Domains. Doch nicht nur über InterNetX lässt sich die erste TLD eines Bundeslandes registrieren. Auch Webhoster außerhalb Bayerns wie 1&1 und Strato haben die neue Internetendung in ihrem Programm.

.bayern zwölf Monate zum Einführungspreis von 1,49 Euro pro Monat

Wie berichtet bietet 1&1 .bayern in den ersten zwölf Monaten für 1,99 Euro statt regulär 3,99 Euro an. Beim Konkurrenten Strato lassen sich die weiß-blauen Domains im Rahmen einer bis zum 8. Oktober befristeten Einführungsaktion sogar noch günstiger bestellen.

Zwölf Monate lang berechnet Strato lediglich 1,49 Euro pro Monat, danach schlagen die .bayern-Domains mit 3,89 Euro zu Buche. Eine Einrichtungsgebühr wird nicht erhoben. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwölf Monaten. Auch bei Strato sind Internetpräsenzen mit der neuen TLD beliebt: "Bei Strato ist die Nachfrage nach .bayern-Domains sehr groß. Die Bestellzahlen sind ähnlich hoch wie bei den Städte-Domains .hamburg und .koeln", teilte das Unternehmen mit.

Kunden haben inzwischen die Qual der Wahl bei der Auswahl einer Internetadresse: Strato hält beispielsweise bereits schon jetzt über 200 neue Top-Level-Domains bereit. In den kommenden Monaten sollen 300 weitere neue Domain-Endungen hinzukommen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang