News

Neue Sandisk microSDXC-Karte: 128 GB auf Fingernagelgröße

Die neue Sandisk Ultra microSDXC-Speicherkarte verdoppelt die bisherige Maximalkapazität: Statt 64 bietet sie nun 128 Gigabyte. Kostenpunkt: Rund 120 Euro.

25.02.2014, 15:37 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Vor rund zehn Jahren wurden 128 Gigabyte Speicherplatz noch mit herkömmlichen Festplatten in Verbindung gebracht, seit einigen Jahren ist diese Kapazität auch in den kleineren und flotteren SSDs Standard. Auf einer microSD-Speicherkarte jedoch, die in etwa die Größe eines Fingernagels hat, ist eine solche Menge etwas Besonderes: Sandisk hat anlässlich der Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine entsprechende Karte vorgestellt.

128 GB Nachschub für Smartphone oder Tablet

Mit der Sandisk Ultra microSDXC UHS-I hat der Hersteller den bisherigen Speicherhöchststand von 64 GB verdoppelt, eine microSD-Karte mit 128 GB entspricht der derzeit höchsten Kapazität. Rund 16 Stunden Videomaterial in Full-HD-Qualität oder 7.500 Lieder lassen sich unterbringen. Wer von seinem Tablet oder Smartphone aus auf die dort abgelegten Daten zugreift, profitiert von einem möglichst schnellen Zugriff - gerade bei Apps. Die neue microSDXC-Karte entspricht der Klasse 10 und erreicht auf dem Papier eine Leserate von bis zu 30 Megabit pro Sekunde.

Die neue Speicherkarte wird für 119,99 Euro erhältlich sein.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang