News

Neue Push-to-Talk-Lösung von Vodafone und PSI

Der Walkie-Talkie-Dienst erlebt ein Comeback im Vodafone-Netz. Allerdings ist das Angebot eher für die geschäftliche Nutzung gedacht.

20.02.2009, 12:18 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Der Walkie-Talkie-Dienst Push-To-Talk (PTT) erlebt ein Comeback. Zusammen mit Vodafone wird die PSI AG auf der CeBIT eine Gruppenruflösung auf Basis von PTT präsentieren. Mit dem neuen Dienst namens PSIptt soll es möglich werden, bei Nutzung von PTT-fähigen Handys durch das Drücken von nur einer Taste direkte Sprachverbindungen zu ausgewählten Personen aufzubauen.
Inklusive Ortungsmöglichkeit
Dabei ist es individuell möglich, eine einzelne Person anzufunken oder eine Gruppe von Teilnehmern auszuwählen. Darüber hinaus besteht nach PSI-Angaben die Möglichkeit, den Gruppenruf mit Ortsbezug zu nutzen. So sei es zum Beispiel möglich, den Standpunkt von registrierten Handys über GPS- und Mobilfunkzellen-Ortung auf einer Karte anzeigen zu lassen.
Voraussetzung für die Nutzung des Angebotes ist ein Symbian Series60- oder Windows-Mobile-Handy. Außerdem wird ein Vodafone-Datentarif benötigt. Monatlich werden pro Nutzer fünf Euro berechnet. Inklusive Ortungsdienst werden acht Euro monatlich fällig. Die anfallenden Datenkosten werden extra berechnet.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang