Notebooks

Neue Notebooks: Toshiba bringt Netbook-Nachkömmling und Multimedia-Quartett

Toshiba hat sein Notebook-Angebot ausgeweitet. Neben einem 11,6-Zoll-Exemplar für Einsteiger zum Preis von 399 Euro sind drei Modelle mit Grafikkarte und Zuschnitt auf Entertainment verfügbar.

25.01.2014, 00:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Toshiba hat wieder einmal sein Notebook-Angebot ausgeweitet. Nachdem Anfang des Jahres der Business-Bereich aktualisiert wurde, sind nun die Geräte für Privatnutzer an der Reihe. Neben einem 11,6-Zoll-Exemplar für Einsteiger zum Preis von 399 Euro startet Toshiba drei Modelle mit Grafikkarte, die in erster Linie mit Unterhaltungsanwendungen Freude bereiten sollen.

Toshiba Satellite NB10-A-104

Das günstige und nur 1,3 Kilogramm schwere Subnotebook stammt aus der auf der IFA im vergangenen Jahr erstmals vorgestellten Serie Satellite NB10. Die 11,6-Zoll-Geräte tragen das Netbook-Konzept in sich, sind also als Einstiegs-Laptops beziehungsweise als tragbare Rechner für Schule und Studium gedacht. In der neuen Konfiguration NB10-A-104 kombiniert der Hersteller abermals einen Intel Celeron N2810 Dual-Core-Prozessor mit 2,0 Gigahertz (GHz) mit 2 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, für die persönlichen Daten steht eine 500-GB-Festplatte bereit. Anders als das auf der Funkausstellung gezeigte Modell liefert das neue kleine Satellite aber keinen Touchscreen, sondern ein herkömmliches HD-Display mit 1.366 x 768 Bildpunkten. Windows 8 64-bit wird entsprechend über das gestenfähige Touchpad gesteuert. Eine Webcam, ein USB-3.0-Port, 2x USB 2.0, HDMI, Audio- sowie LAN-Schnittstelle und ein SD-Kartenleser bilden die Anschlussmöglichkeiten. Drahtlosen Kontakt stellt das NB10-A-104 über WLAN b/g/n und Bluetooth her. Es ist ab sofort für 399 Euro erhältlich.

Satellite L50- und L70-Serie aktualisiert

Das Unterhaltungs-Quartett teilt sich auf zwei Serien - und damit zwei Größen - auf: Mit einer Diagonale von 15,6 Zoll sind zwei neue Satellite-L50-Notebooks verfügbar und auch die 17,3-Zoll-Serie L70 wird um zwei Konfigurationen verstärkt. Drei davon sind mit 8 GB RAM und einer Nvidia GeForce GT 740M Grafikkarte bestückt, die sich je nach Anwendung mit dem CPU-internen Grafikchip abwechselt. Über Nvidia Optimus wird das ganze automatisch gesteuert, so dass der Nutzer entweder eine höhere Leistung oder aber eine längere Akkulaufzeit erhält.

Als einziges Notebook-Exemplar nur mit 4 GB Arbeitsspeicher und ohne Grafikchip mit dediziertem Speicher erscheint das Satellite L50-A-1FM mit HD-Auflösung in der Farbkombination Schwarz-Silber für 899 Euro. Es ist für diejenigen eine gute Wahl, die zugunsten eines starken Prozessors auf eine höhere Grafikkraft verzichten können. Antriebsfeder ist ein Intel Core i7-4700MQ Quad-Core-Prozessor mit 2,4 GHz. 500 GB Speicherplatz sind für die eigene Datensammlung nutzbar. Auch das Satellite L50-A-1CE wird mit HD-Bildschirm, aber in einem weißen Gehäuse angeboten. Es besitzt zwar mit einer 750-GB-Festplatte mehr Speicherkapazität, aber keine 4-Kern-Power. Stattdessen wird es von einem Intel Core i5-4200M Dual-Core-Prozessor mit 2,5 GHz angetrieben und ist dafür 100 Euro günstiger.

Die gleiche CPU-Auswahl trifft Toshiba bei den 17-Zoll-Rechnern. Für 799 Euro gibt es das Satellite L70-A-147 mit Core i5-4200M und 750 GB, für 949 Euro das Satellite L70-A-13M mit i7-4700MQ und 1-Terabyte-HDD. Analog zur Leistung verbessert sich beim teureren Modell auch das Display: Während der i5 mit einer HD+-Auflösung (1.600 x 900 Pixel) einhergeht, lockt die i7-Variante mit einem Full-HD-Bildschirm mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die größeren Notebooks kommen beide in einem schwarz-silberfarbenen Gehäuse daher.

Alle vier Satellite-L-Versionen werden ab sofort mit Windows 8.1 ausgeliefert und verfügen außerdem über ein DVD-Laufwerk. Die Schnittstellenausrüstung entspricht größtenteils der Bestückung der NB10-Serie, nur dass USB 3.0 zweifach und USB 2.0 einmal vorhanden ist.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang