Notebooks

Neue Netbook-Serie von Toshiba

Nach dem Toshiba NB100 bringt der japanische Hersteller seine zweite Netbook-Linie auf den Markt. Das NB200 ist größer, ausdauernder und kommt in neuem Design.

23.04.2009, 13:12 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Toshiba stieg erst in den Netbook-Markt ein, als die Geräte schon auf 8,9 Zoll Bildschirmdiagonale angewachsen waren. Das aktuelle Toshiba Netbook NB100 ist in diversen Ausführungen erhältlich, bekommt demnächst jedoch Gesellschaft von einem größeren Modell: dem NB200.
Der neue Atom
Die neue Netbook-Serie verfügt über ein 10,1-Zoll-Display, das von LEDs beleuchtet wird, und kommt in einem neuen Design. Das Gehäuse ist nun nicht mehr glatt, sondern mit einem griffigen Finish versehen. Das erste NB200 soll weiß sein, darauf folgt ein schwarz-glänzendes Modell. Auch die Details zu der Hardware unter der Haube hat Toshiba bereits verraten. Je nach Modell gibt es einen Intel Atom N270 oder den neuen N280 Prozessor mit 1,6 beziehungsweise 1,66 Gigahertz und einen 945GSE Grafikchipsatz. Ebenfalls dabei sind bis zu 160 Gigabyte Festplattenspeicher, drei USB-Ports, Bluetooth und WLAN. Der neue 802.11n-Standard wird jedoch noch nicht unterstützt.
Laufwerk als Zubehör
Ein Laufwerk ist nach wie vor nicht integriert. Toshiba bewirbt als Ersatz einen passenden externen DVD-Brenner, der nur 370 Gramm wiegen soll. Die NB200 Netbooks bringen 1,18 Kilogramm auf die Waage und sollen mit zwei verschiedenen Akkus verfügbar sein. Das 3-Zellen-Exemplar soll die Minis bis zu vier Stunden anfeuern, die 6-Zellen-Variante sogar neun Stunden.
Die Preise sind noch nicht bekannt, die Geräte sollen aber noch im zweiten Quartal erhältlich sein.
Verschiedene Netbook Modelle im Vergleich und im Test liefert unsere Netbook-Sonderseite.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang