News

Neue, moderne Bordunterhaltung für Asiana Airlines

Panasonic Avionics rüstet zwei neue Airbus A321 mit moderner Bordunterhaltung aus. Die Mittelstrecken-Jets bekommen Sitzmonitore in Business- und Economy-Class.

02.12.2009, 09:56 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Ein weiterer Partner der Star Alliance, zu der auch Lufthansa gehört, lässt seine Flotte mit moderner, digitaler Bordunterhaltungstechnik ausrüsten. Präziser ausgedrückt wurden zwei im November neu ausgelieferte Modelle des Typs Airbus A321 der Fluggesellschaft Asiana Airlines mit dem eFX-System von Panasonic Avionics ausgerüstet.
Teilweise mit iPod-Unterstützung
Für Passagiere der südkoreanischen Airline, die erst im Jahr 1988 gegründet wurde, bedeutet das: sofern sie mit einer der beiden neuen Maschinen fliegen, können sie sich in der Business-Class über 10,6 Zoll große Bildschirme im Sitz des Vordermanns und eine moderne Fernbedienung freuen. Außerdem ist es in dieser Buchungsklasse möglich, den eigenen iPod mit dem Monitor zu verbinden, um eigene Multimedia-Inhalte zu nutzen. In der Economy-Class kommen 9-Zoll-Displays zum Einsatz - ohne iPod-Unterstützung.
Doch nicht nur die beiden neuen Airbus-Modelle sind mit Unterhaltungs-Elektronik ausgestattet. Schon seit 1990 ist Asiana Airlines Kunde von Panasonic und hat unter anderem vier Boeing 747-400, zwei Airbus A330-300 und fünf Boeing 777-200 modern aufgerüstet.
Insgesamt verfügt die Airline über 65 Flugzeuge und bedient zwölf Ziele innerhalb Südkoreas und 65 Städte in weiteren 20 Ländern. Aus Frankfurt fliegt Asiana die Hafenstadt Incheon an.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang