News

Neue Mobilfunk-Angebote zum Jahreswechsel

Neben neuen Marken gibt es auf dem deutschen Mobilfunkmarkt auch die ein oder andere Preisaktion. onlinekosten.de gibt einen Überblick.

04.01.2011, 11:03 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Mit diversen Änderungen, vielen Preissteigerungen und sicherlich diversen guten Vorsätzen ist Deutschland in das Jahr 2011 gestartet. Traditionell eher ruhig wurde der Jahreswechsel bei den deutschen Mobilfunkanbietern eingeläutet. Dennoch hat es in den zurückliegenden Wochen einige interessante Neuerungen gegeben. Wir geben einen Überblick zu den interessantesten neuen Angeboten.

Ring startet 7-Cent-Tarif

Spannend wird im Laufe der nächsten Wochen vor allem sein, wie die zahlreichen Mobilfunk-Discounter auf die abgesenkten Terminierungsentgelte reagieren werden. Bisher ist nur Ring vorgeprescht und hat einen 7-Cent-Tarif aus dem Boden gestampft, der über das Netz von E-Plus realisiert wird. Wer 15 Euro auflädt, erhält aktuell 5 Euro Bonus-Guthaben kostenlos dazu. Startpakete mit 15 Euro Startguthaben sind für 15 Euro unter www.ring.de erhältlich.

Fonic führt Kostenstopp ein

Gute Nachrichten gibt es unterdessen für alle Kunden der o2-Billigmarke Fonic. Zum 3. Januar wurde für alle Neu- und Bestandskunden der so genannte Kostenstopp für Sprachverbindungen und SMS eingeführt. Rund um die Uhr werden weiterhin 9 Cent pro Gesprächsminute bzw. Kurzmitteilung fällig, allerdings nur bis zu einem Betrag von 40 Euro. Weitere Standard-Verbindungen werden nicht berechnet. Das mobile Surfen ist über den Fonic-Kostenstopp nicht abgedeckt. Allerdings hat die o2-Tochter schon im vergangenen Jahr einen ähnlichen Service für Datenverbindungen eingeführt, wenn Kunden sich für die Abrechnung auf Tagsbasis entscheiden. Pro Monat werden für Datenverbindungen dann maximal 25 Euro berechnet. Fonic-Startpakete kosten derzeit 9,95 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben.

iPhone 4 jetzt auch bei Base

Für alle, die sich das iPhone 4 gerne leisten würden, aber nicht das notwendige Geld haben, den vollen Preis auf einen Schlag zu zahlen, können unter Umständen von einem neuen Angebot von Base profitieren. Die E-Plus-Marke bietet das Multimedia-Handy von Apple zu einer monatlichen Rate in Höhe von 31 bzw. 35 Euro (16 / 32 GB) an. In diesem Monatspreis ist eine Internet-Flatrate bereits inklusive. Erhältlich ist das iPhone 4 solange der Vorrat reicht in allen Base-Shops und unter www.base.de.

Weitere neue Angebote wurden von absolut sim und Trekstor gestartet - wobei Trekstor den Tarif von absolut sim lediglich weiterverkauft. Pro Minute und pro verschickter SMS werden 7,9 Cent fällig. Abgewickelt wird das Angebot über die Netzinfrastruktur von Vodafone, die Abrechnung erfolgt auf Basis einer monatlichen Mobilfunk-Rechnung.

klarmobil senkt Minutenpreis in Datentarifen

Zu einer Preissenkung hat sich die Billigmarke aus dem Hause Freenet, klarmobil.de, durchgerungen - allerdings nur in den Datentarifen. Kunden, die ihre SIM-Karte nicht nur dafür nutzen, im Internet zu surfen, sondern auch für mobile Telefonate einsetzen, zahlen dafür rund um die Uhr nur noch 9 Cent pro Minute. Bisher wurden 10 Cent pro Minute mehr fällig.

Fenercell neu am Markt

Ebenfalls neu am Markt: Fenercell. Der Mobilfunk-Discounter richtet sich in erster Linie an in Deutschland lebende Türken, die Fan des Traditionsvereins Fenerbahce Istanbul sind. elefonate zu allen Fenercell-Kunden, in das gesamte E-Plus-Netz und in das türkische Festnetz und zur eigenen Mailbox werden rund um die Uhr mit 7 Cent pro Minute abgerechnet. In das deutsche Festnetz sowie zu deutschen und türkischen Mobilfunkanschlüssen werden 15 Cent pro Minute berechnet. Die Prepaid-Karte ist zum Beispiel unter www.fenercell.de erhältlich.

Sonderguthaben bei o.tel.o

Von einer Preisaktion können alle Neukunden der Billigmarke von Vodafone, o.tel.o, profitieren. Noch bis zum 31. Januar werden alle Startpakete unter www.otelo.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
mit einem Bonusguthaben angeboten. Das heißt: für 4,95 Euro gibt es neben 5 Euro Startguthaben auch 5 Euro Bonus-Guthaben. Allerdings nur dann, wenn man sich für die automatische Aufladung über das persönliche Bankkonto entscheidet.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang