News

Neue DVB-T-Kanäle in drei Regionen verfügbar

In den Regionen Berlin, Hannover-Braunschweig und Rhein-Main sind ab sofort zusätzliche DVB-T-Känale verfügbar. Das teilte die Betreibergesellschaft Media Broadcast am Montag mit.

01.02.2012, 09:01 Uhr
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Nach Angaben der Landesmedienanstalten empfingen im Vorjahr rund 12 Prozent aller deutschen TV-Haushalte ihr Fernsehprogramm über DVB-T; in den Kernregionen mit kombinierter Versorgung durch öffentlich-rechtliche und private Rundfunksender lag der Marktanteil des digitalen Antennenfernsehens sogar bei rund 19 Prozent. Je nach Verbreitungsraum stehen dabei zwischen 24 und 40 TV-Programme zur Auswahl. Laut DVB-T-Betreibergesellschaft Media Broadcast wurde die Senderzahl in drei Ausstrahlungsgebieten nun weiter ergänzt. Insgesamt fünf Spartenkanäle sind dort zusätzlich empfangbar.

QVC verlängert Verträge

So werden im Raum Berlin ab sofort auch das österreichische TV-Programm "Servus TV", der Serienkanal "Anixe TV" sowie der Verkaufssender "Juwelo TV" verbreitet. Für Zuschauer in Hannover-Braunschweig steht hingegen zusätzlich "Das Vierte" zur Verfügung. Im Rhein-Main-Raum debütieren wiederum ebenfalls "Anixe TV" sowie der Musiksender "iMusic".

Keine Änderungen gibt es darüber hinaus bei "QVC Deutschland". Der Verkaufssender habe als erster privater Programmveranstalter alle bestehenden DVB-T-Verträge verlängert und bleibe daher in allen bisher versorgten Regionen verfügbar, teilte Media Broadcast am Montag mit. Zudem sei ein Start in weiteren Multiplexen sowie eine Ausweitung des Angebots auf multimediale Zusatzdienste geplant.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang